IHK-Vi­ze: Erst Brü­cke über A 96, dann Ikea-Er­öff­nung

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

MEM­MIN­GEN (hku) - Die neue Brü­cke über die A 96 bei Mem­min­gen soll noch vor der Er­öff­nung des Ike­aMö­bel­hau­ses ge­baut wer­den: Dies for­dert die hei­mi­sche Wirt­schaft. An­dern­falls dro­he ein Ver­kehrs­cha­os, sagt Ger­hard Pfei­fer, Vi­ze­prä­si­dent der In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK). Der Mem­min­ger Stadt­rat hat be­schlos­sen, dass die Brü­cke im Ge­wer­be­ge­biet Nord neu ge­baut und von vier auf sechs Spu­ren ver­brei­tert wird. Es hieß je­doch auch, dass das Vor­ha­ben erst in vier bis fünf Jah­ren ab­ge­schlos­sen sei und die rei­ne Bau­zeit ein Jahr be­tra­ge.

Ikea will sei­ne Mem­min­ger Fi­lia­le be­reits En­de 2019 er­öff­nen. „Das scheint mir ein sehr an­spruchs­vol­ler Zeit­plan zu sein“, sagt Pfei­fer. Oh­ne­hin ist er der Auf­fas­sung, dass erst die neue Brü­cke über die A 96 er­rich­tet wer­den muss, be­vor in di­rek­ter Nach­bar­schaft die Ikea-Fi­lia­le er­öff­net. Schon jetzt herr­sche auf der Brü­cke ei­ne „dra­ma­ti­sche Ver­kehrs­si­tua­ti­on“sagt Pfei­fer. Des­halb tritt er da­für ein, dass der Brü­cken­bau über die A 96 so bald als mög­lich be­ginnt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.