Jazz Bre­ath spie­len mit Schwe­den

Süd­deut­scher Jazz­rock mit tech­ni­schen Raf­fi­nes­sen am Sams­tag im De­gel­stein

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - VERANSTALTUNGEN -

LIN­DAU (sz) - Süd­deut­scher Jazz­rock von Jazz Bre­ath, ne­ben di­ver­sen tech­ni­schen Raf­fi­nes­sen ver­stärkt vom schwe­di­schen Gi­tar­ris­ten Jo­han Öl­jen, er­war­tet Freun­de des ro­ckig an­ge­hauch­ten Jazz am Sams­tag, 15. Ju­li, im De­gel­stein, dem Wein­gut Deu­fel an der Scha­che­ner Stra­ße 213 in Lin­dau-Bad Scha­chen.

Als Süd­deut­sche hau­chen die Zwil­lings­brü­der Wolf­gang und Har­ry Ei­se­le zu­sam­men mit Wolf­gang Keh­le und Frank Den­zin­ger ih­ren schwä­bi­schen Atem dem Jazz ein. Wäh­rend Har­ry die Rol­le des Pia­nis­ten, aber auch des Su­chers syn­the­ti­scher Klang­er­zeug­nis­se ein­nimmt, bläst laut Pres­se­an­kün­di­gung Bru­der Wolf­gang Te­nor-, Alt- und So­pran­sa­xo­phon so­wie Qu­er­flö­te.

Wolf­gang Keh­le, hier­zu­lan­de kein Un­be­kann­ter, spielt den E-Bass und Frank Den­zin­ger ist ein in ganz Süd­deutsch­land ge­frag­ter Schlag­zeu­ger und wirk­te mit an zahl­rei­chen Pro­duk­tio­nen am Thea­ter Kon­stanz ‚It ta­kes one to know me‘, ein Mu­si­cal über John­ny Cash, wur­de ein rie­si­ger Pu­bli­kums­er­folg.

Es klappt, des­halb „Let’s do it again!“

Nach­dem sie sich vor zwei Jah­ren schon ein­mal mit dem schwe­di­schen Gi­tar­ris­ten Jo­han Öl­jen zu­sam­men­ge­tan und fest­ge­stellt hat­ten, dass das her­vor­ra­gend passt, fan­den sie: „Let’s do it again!“

Jo­han ge­hört in der äu­ßerst vi­ta­len skan­di­na­vi­schen Jazz-Sze­ne zu den Bes­ten, so spiel­te er dem zwei­ten So­lo-Al­bum des Mez­zo­for­te-Bas­sis­ten Jóhann Ás­munds­son „Floa­ting“(2016) ei­ni­ge Tracks ein, und Tour­ne­en mit sei­nen Bands Beat Func­tion und Sub­fi­ve führten ihn nach Eu­ro­pa, Ja­pan und in die USA.

Jazz Bre­ath, die Band um die Zwil­lings­brü­der Har­ry und Wolf­gang Ei­se­le spielt In­stru­men­tal­mu­sik jen­seits al­ler sti­lis­ti­schen Bar­rie­ren und ver­schmilzt Jazz, Rock, Funk und Soul zu ei­ner or­ga­ni­schen Ein­heit. Jazz Bre­ath in­ter­pre­tiert Stü­cke von Ge­or­ge Du­ke, Mar­cus Mil­ler, Da­vid San­born, The Yel­lo­wja­ckets, Bill Evans und Ei­gen­kom­po­si­tio­nen. Das Open-Air-Kon­zert be­ginnt um 20 Uhr. Kar­ten für sechs, zwölf und 15 Eu­ro gibt es an der Abend­kas­se.

FOTO: JAZZ BRE­ATH

Die Zwil­lings­brü­der Wolf­gang und Har­ry Ei­se­le hau­chen zu­sam­men mit Wolf­gang Keh­le und Frank Den­zin­ger ih­ren schwä­bi­schen Atem dem Jazz ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.