Trans­pa­renz ist alles

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - FERNSEHEN SAMSTAG & SONNTAG - Von Kat­ja Waiz­enegger

Pla­net e: Wie re­gio­nal sind un­se­re Le­bens­mit­tel? (So.,

ZDF, 16.30 Uhr) - Re­gio­na­le Pro­duk­te kau­fen wol­len vie­le Ver­brau­cher. Die Ein­sicht, dass Kar­tof­feln nicht durch ganz Deutsch­land oder gar Eu­ro­pa ge­karrt wer­den soll­ten, be­vor sie bei uns im Topf lan­den, hat sich in­zwi­schen durch­ge­setzt. Nur: Es ist für Ver­brau­cher oft schwie­rig, an der The­ke im Su­per­markt zu er­ken­nen, wo­her ein Pro­dukt tat­säch­lich kommt. Das Team von „pla­net e“, der ZDF-Wis­sens­sen­dung, ver­folgt die Wege der als re­gio­nal ge­kenn­zeich­ne­ten Le­bens­mit­tel.

Nicht im­mer ge­lingt das. Denn ist im Hof­la­den noch nach­voll­zieh­bar, wo­her Eier und Fleisch kom­men, wird das bei Le­bens­mit­tel­ket­ten schon schwie­ri­ger. Der Be­griff „re­gio­nal“ wird von Rewe, Ede­ka und Co. groß­zü­gig aus­ge­legt. Geht das Bun­des­land als Kri­te­ri­um noch durch, oder kann man in un­se­rer glo­bal aus­ge­rich­te­ten Wirt­schaft gar Deutsch­land noch als Re­gi­on be­zeich­nen? Die kom­plet­te Ver­wir­rung herrscht bei Pro­duk­ten mit meh­re­ren Zu­ta­ten.

Schön, dass Film­au­tor Kar­lo Mal­me­die den Zu­schau­er am En­de nicht al­lein lässt mit den er­nüch­tern­den Er­kennt­nis­sen. Er zeigt, wie man Eti­ket­ten rich­tig liest. Und er be­weist, dass der Ein­kauf re­gio­na­ler Pro­duk­te nicht nur auf dem Bau­ern­markt, son­dern auch preis­wert bei Al­di funk­tio­nie­ren kann. Wich­tig ist, dass größt­mög­li­che Trans­pa­renz her­ge­stellt wird – und der Ver­brau­cher das In­ter­es­se da­für auf­bringt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.