Ama­zon wei­tet Le­bens­mit­tel­ser­vice aus

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

MÜN­CHEN (dpa) - Ama­zon ex­pan­diert sei­nen On­li­ne-Su­per­markt Fresh rund zwei­ein­halb Mo­na­te nach dem Deutsch­land-Start nach Ham­burg. Der Ser­vice ist zu­nächst vor al­lem in zen­tra­len Be­zir­ken der der Han­se­stadt ver­füg­bar, wie der US-Kon­zern am Mitt­woch mit­teil­te. Fresh-Deutsch­lan­dchef Flo­ri­an Baum­gart­ner zeig­te sich aber zu­ver­sicht­lich, dass bald das ge­sam­te Stadt­ge­biet ab­ge­deckt wer­de. Der­zeit reicht das Lie­fer­ge­biet von Al­to­na über Eims­büt­tel bis nach Wands­bek und Mit­te. Nicht be­lie­fert wer­den da­ge­gen Rand­be­zir­ke wie Ber­ge­dorf oder Har­burg.

Ama­zon Fresh war An­fang Mai in Ber­lin und Pots­dam mit ei­nem Sor­ti­ment von rund 85 000 Ar­ti­keln ge­star­tet. In­zwi­schen sei das An­ge­bot auf rund 300 000 Pro­duk­te ge­stie­gen, weil auf Kun­den­wunsch nun auch mehr Wa­ren aus dem Non-Food-Sor­ti­ment zur Fres­hBe­stel­lung hin­zu­ge­fügt wer­den kön­nen, hieß es. Dem Di­enst wird zu­ge­traut, dem eta­blier­ten Le­bens­mit­tel­han­del in Deutsch­land star­ke Kon­kur­renz zu ma­chen und da­mit den Markt um­zu­krem­peln. Ama­zon bie­tet Fresh den Kun­den sei­nes zah­lungs­pflich­ti­gen Abo-Di­ens­tes Pri­me für zu­sätz­lich 9,99 Eu­ro im Mo­nat an. Die Kun­den in Ham­burg sol­len vom Ber­li­ner Fresh-De­pot aus be­lie­fert wer­den. Die iso­lier­ten Lie­fer­ta­schen mit Kälteak­kus oder Tro­cken­eis sei­en in der La­ge, die Küh­lung beim Trans­port auch oh­ne spe­zi­el­le Fahr­zeu­ge zu si­chern, be­ton­te Baum­gart­ner. Bis­her wa­ren vor al­lem Mün­chen und das Ruhr­ge­biet als nächs­te Aus­bau­stu­fen für Fresh ge­han­delt wor­den.

FO­TO: DPA

Ein Mit­ar­bei­ter des Le­bens­mit­tel­lie­fer­diens­tes Ama­zon Fresh. Nun wei­tet der US-Kon­zern das An­ge­bot auf Ham­burg aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.