VfB grün­det eS­ports-Ab­tei­lung

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

STUTT­GART (dpa) - Als drit­ter Bun­des­li­gist hat nun auch der VfB Stutt­gart ei­ne eS­ports-Ab­tei­lung ins Le­ben ge­ru­fen. Der Auf­stei­ger hat zwei Spie­ler ver­pflich­tet, die sich auf die Fuß­ball­si­mu­la­ti­on FIFA spe­zia­li­siert ha­ben. Die bei­den Pro-Ga­mer Er­han Kay­man (in der Sze­ne be­kannt als Dr. Er­ha­no) und Mar­cel Lutz (Mar­lut) wer­den künf­tig an der Play­sta­ti­on be­zie­hungs­wei­se der Xbox für den VfB an­tre­ten. „Ga­ming ist nicht nur bei ei­nem gro­ßen Teil der jun­gen Ge­ne­ra­ti­on be­liebt. Es ist auch im Blick­feld vie­ler Un­ter­neh­men, die da­mit eben­so wie der VfB Stutt­gart auch die At­trak­ti­vi­tät der ei­ge­nen Mar­ke stär­ken wol­len. Wir freu­en uns, dass Dr. Er­ha­no und Mar­lut die weiß-ro­ten Far­ben des VfB Stutt­gart im FIFA-eS­ports-Be­reich ver­tre­ten wer­den und die VfBFans be­geis­tern wol­len“, wird VfBMar­ke­ting-Vor­stand Jo­chen Rött­germann in ei­ner Mit­tei­lung zi­tiert. Schal­ke 04 und der VfL Wolfs­burg sind be­reits im Be­reich eS­ports ak­tiv.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.