Hy­mer-Leicht­me­tall­bau fei­ert Um­satz­höchst­wert

Zu der Mit­ar­bei­ter­par­ty auf dem Wan­ge­ner Werks­ge­län­de kom­men 600 Gäs­te

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

WAN­GEN (sz) - Der Alu­mi­ni­um­spe­zia­list Hy­mer-Leicht­me­tall­bau in Wan­gen hat mit ei­nem Som­mer­fest für die Mit­ar­bei­ter sein Wachs­tum ge­fei­ert. Über 600 Gäs­te aus Be­leg­schaft, Pen­sio­nä­ren und de­ren Fa­mi­li­en fei­er­ten die er­folg­rei­che Un­ter­neh­mens­ent­wick­lung. So be­rich­tet es die Fir­ma in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung.

In al­len drei Un­ter­neh­mens­spar­ten Au­to­mo­ti­ve, Hy­mer Pro­ject (Steig­tech­nik Son­der­kon­struk­tio­nen) und Steig­tech­nik Se­rie hat Hy­mer-Leicht­me­tall­bau ei­ge­nen An­ga­ben zu­fol­ge in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ein ste­ti­ges Wachs­tum ver­zeich­net. Nach ei­nem be­reits deut­li­chen Um­satz­plus 2015 ha­be der Ge­samt­um­satz im ver­gan­ge­nen Ge­schäfts­jahr mit ei­ner er­neu­ten Stei­ge­rung von rund 25 Pro­zent so­gar ei­nen his­to­ri­schen Höchst­wert er­reicht. „Ein Er­folg, den das Un­ter­neh­men nicht zu­letzt dem un­er­müd­li­chen Ein­satz der eben­falls ste­tig wach­sen­den Be­leg­schaft ver­dankt“, be­ton­te Ge­schäfts­füh­rer Ge­rald Schock. „An un­se­ren Fir­men­stand­or­ten in Wan­gen, in Neu­stadt und im slo­wa­ki­schen Michal­o­vce en­ga­gie­ren sich ins­ge­samt rund 345 Mit­ar­bei­ter täg­lich da­für, den ho­hen Qua­li­täts­stan­dard zu ge­währ­leis­ten.“

Als Zei­chen die­ser Wert­schät­zung und als Dan­ke­schön für das En­ga­ge­ment hat­te der Alu­mi­ni­um­spe­zia­list die Mit­ar­bei­ter und ih­re Fa­mi­li­en vor Kur­zem zum Som­mer­fest auf dem Werks­ge­län­de am Haupt­sitz in Wan­gen ge­la­den. Die Gäs­te er­war­te­te laut Be­richt ein viel­sei­ti­ges Büf­fet und ein bun­tes Un­ter­hal­tungs­pro­gramm: Bull­ri­ding, ein Quad-Par­cour, Wett­mel­ken an ei­ner Kuh-At­trap­pe und ein Dart­tur­nier. Bei den Kin­dern ka­men die Di­no­sau­ri­er­rut­sche, die Hüpf­burg, das Kin­der­schmin­ken und die But­ton­ma­schi­ne an. Hö­he­punkt sein der Auf­tritt der schwei­ze­ri­schen Par­ty­band „Fä­ascht Bänk­ler“ge­we­sen, die am Abend noch­mal rich­tig ein­heiz­te und Jung und Alt auf die Tanz­flä­che lock­te.

FO­TO: PRI­VAT

Der Alu­mi­ni­um­spe­zia­list rich­te­te die Par­ty für Be­leg­schaft, Pen­sio­nä­re und de­ren Fa­mi­li­en aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.