Wech­sel-Irr­sinn schützt vor Traum­to­ren nicht

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

NEW JER­SEY (dpa) - Zum Sai­son­auf­takt des FC Bar­ce­lo­na hat Ney­mar mit ei­ner Ga­la­vor­stel­lung beim 2:1 ge­gen Ju­ven­tus die Fans für das an­hal­ten­de Wech­sel­thea­ter um sei­ne Per­son ver­söhnt. Der Bra­si­lia­ner, der vor ei­nem ab­so­lu­ten Re­kord­trans­fer zu Pa­ris Saint-Ger­main ste­hen soll, traf zwei­mal. Der Hö­he­punkt war das zwei­te Tor: Nach ei­nem Steil­pass von Lio­nel Mes­si tän­zel­te Ney­mar durch den geg­ne­ri­schen Sech­zeh­ner. Er ließ fünf Ab­wehr­spie­ler wie Sla­lom­stan­gen ste­hen und be­zwang Tor­wart Gi­gi Buf­fon mit ei­nem eis­kal­ten Qu­er­schuss. Und wer das Tor sah, ver­stand bes­ser, wie­so die Öl­scheichs aus Ka­tar, die in Pa­ris das Sa­gen ha­ben, be­reit sein sol­len, die fest­ge­setz­te Ab­lö­se­sum­me von 222 Mil­lio­nen Eu­ro zu zah­len. Ney­mar soll zu­dem ei­ne „Wech­sel­prä­mie“in Hö­he von 100 Mil­lio­nen so­wie ein Net­to-Jah­res­ge­halt von 30 Mil­lio­nen Eu­ro win­ken. Die in Bar­ce­lo­na er­schei­nen­de Zei­tung „Sport“schrieb der­weil, dass die Bar­ce­lo­na-Fans wie­der ru­hig schla­fen könn­ten. Ney­mar sei zwar noch vor zwei Ta­gen fest ent­schlos­sen ge­we­sen, dem Ruf des Gel­des zu fol­gen. Die Kol­le­gen Mes­si und Lu­is Suá­rez hät­ten ihn aber am Sams­tag bei ei­nem „Stür­mer-Gip­fel“um­ge­stimmt. „Ich blei­be“, soll Ney­mar an­schlie­ßend ver­si­chert ha­ben. Fort­set­zung folgt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.