Kom­men, Ge­hen und Um­zie­hen in der Alt­stadt

Ein­zel­han­del im Wan­ge­ner Stadt­kern bleibt in Be­we­gung – Leer­stand­quo­te ist aber wei­ter äu­ßerst ge­ring

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

WANGEN (sz) - Schlie­ßun­gen, Um­zü­ge oder Neu­er­öff­nun­gen: Beim Han­del und Ge­wer­be in der Wan­ge­ner Alt­stadt ist mäch­tig Be­we­gung drin. Am meis­ten tut sich in der Brau­gas­se und in der Bind­stra­ße, aber auch in den Rand­be­rei­chen gibt es Ve­rän­de­run­gen.

Am auf­fäl­ligs­ten, weil am größ­ten, ist die Neu­er­öff­nung von

in der Klos­ter­berg­stra­ße. In den Räu­men der frü­he­ren Vi­deo­thek wer­den seit Frei­tag auf knapp 300 Qua­drat­me­tern me­di­ter­ra­ne Le­bens­mit­tel an­ge­bo­ten. Ur­sprüng­lich war die Er­öff­nung be­reits vor ei­nem Jahr ge­plant, doch beim Um­bau und den Ge­neh­mi­gun­gen kam es zu Ver­zö­ge­run­gen, wie Pe­dro Lu­cio be­rich­tet. Der Wan­ge­ner lei­tet die Fi­lia­le in der Klos­ter­berg­stra­ße, die nun mit Mag­stadt und dem Sitz in Sin­gen der drit­te „Fon­se­ca“-Stand­ort ist.

Von der Back­stu­be zur Fit­ness-Box

Auch in die Brau­gas­se ist neu­es Le­ben ein­ge­zo­gen. Seit Ju­li ist die

Gm­bH in den frü­he­ren Räu­men der Ge­nuss Ga­le­rie Wangen (Spi­ri­tuo­sen). Wangen ist die be­reits fünf­te Fi­lia­le des fa­mi­li­en­geführ­ten Be­triebs aus Markt­ober­dorf. „Wir woll­ten in ei­ne Stadt mit ei­nem at­trak­ti­ven Um­feld“, sagt Ge­schäfts­füh­rer Do­mi­nic Zen­ger­le. „Und die gro­ße Flä­che ist für uns ide­al.“Zwei Häu­ser wei­ter hat die eins­ti­ge Back­stu­be des frü­he­ren Ca­fé Hölz eben­falls ei­ne neue Ver­wen­dung ge­fun­den. Be­reits seit No­vem­ber ist an der Ecke Brau­gas­se/ Post­stra­ße ei­ne so­ge­nann­te

drin. Nach dem gleich­na­mi­gen Kon­zept bie­tet Ge­schäfts­füh­rer Maximilian Mai­bach hier ein in­di­vi­du­el­les Grup­pen­trai­ning mit Coach an. Da­zwi­schen, in den zu­vor län­ger leer ste­hen­den Rei­se­bü­ro­Rä­um­lich­kei­ten, soll Mit­te Sep­tem­ber

& Rie­de­rer Hör­ge­rä­te „Fon­se­ca“ Zen­ger­le „Cros­sFit-Box“

ein Ge­schäft mit dem Na­men

er­öff­nen. Zu­sam­men mit Uwe Aschen­bren­ner will Ba­bet­te Schön­wald asia­ti­sches Kunst­hand­werk an­bie­ten, al­so Bud­dha-Fi­gu­ren, Duft­lam­pen oder äthe­ri­sche Öle. Auch Schön­wald spricht von Wangen als „at­trak­ti­vem Um­feld“. Po­si­ti­ve Nach­rich­ten gibt es zur

im Ar­gen­cen­ter. Laut Un­ter­neh­mens­an­ga­ben soll sie auch un­ter die­sem Na­men be­ste­hen blei­ben. Nach dem Ver­kauf der Charles Vö­ge­le Grup­pe an die Sem­pio­ne Re­tail AG (De­zem­ber 2016) hät­ten die deut­schen Han­dels­un­ter­neh­men Te­di, Wool­worth und Kik ei­ne Ver­ein­ba­rung mit Charles Vö­ge­le Deutsch­land für den Kauf ei­nes Teils des deut­schen Fi­li­al­netz­werks un­ter­zeich­net. Rund 60 Fi­lia­len wür­den an ei­nes der Han­dels­häu­ser über­tra­gen, rund 90 Fi­lia­len sol­len aber bei Charles Vö­ge­le Deutsch­land blei­ben. „Da­zu ge­hört auch die Fi­lia­le Wangen im All­gäu“, wie ei­ne Un­ter­neh­mens­spre­che­rin auf SZAn­fra­ge mit­teilt.

Schlie­ßen wird da­ge­gen die Fi­lia­le von am Markt­platz, bis En­de des Jah­res soll an dem zen­tra­len Stand­ort Schluss sein. Die 70 Qua­drat­me­ter gro­ße Ver­kaufs­flä­che im Erd­ge­schoss wird be­reits in der städ­ti­schen Ge­wer­be­raum­bör­se be­wor­ben. Über die Grün­de der Schlie­ßung hat sich das Un­ter­neh­men aus Pa­der­born trotz mehr­ma­li­ger SZAn­fra­ge nicht ge­äu­ßert.

Ei­ne Ve­rän­de­rung wird es bis zum 1. Ok­to­ber auch in der Spi­tal­stra­ße ge­ben. Schlie­ßen wird schon mehr als zehn Jah­re ist das Spe­zi­al­sport- und Be­klei­dungs­ge­schäft an die­sem Stand­ort. „Der Haupt­grund ist: Der sta­tio­nä­re Ein­zel­han­del be­fin­det sich in ei­ner ge­wal­ti­gen Ab­wärts­spi­ra­le, die so nicht

„Le­bens­freu­de“ Vö­ge­le-Fi­lia­le Wol­le Rö­del „sur­f4s­now“,

mehr auf­zu­hal­ten ist. Der On­line­han­del ist un­auf­halt­sam stark ge­wor­den“, sagt In­ha­ber Micha­el Rein­hardt. „Eben­so wur­de die Spi­tal­stra­ße die letz­ten Jah­re mehr und mehr ver­nach­läs­sigt, so­dass die Kun­den­fre­quenz über die Jah­re im­mer we­ni­ger wur­de. Es wur­den al­le um­lie­gen­den Stra­ßen sa­niert, aber die Spi­tal­stra­ße wur­de ver­ges­sen.“Zu­dem will sich Rein­hardt in na­her Zu­kunft pri­mär um die Fa­mi­lie küm­mern. Die Rä­um­lich­kei­ten in der Spi­tal­stra­ße ste­hen seit ge­rau­mer Zeit in der Ge­wer­be­raum­bör­se, es soll be­reits ers­te In­ter­es­sen­ten ge­ben.

Ei­nen wei­te­ren Um­zug hat es mitt­ler­wei­le in der Schmied­stra­ße ge­ge­ben. An­ge­li­ka Klotz ist mit ih­rem Mo­de-Ac­ces­soire-Ge­schäft

ein Haus wei­ter in das Ge­bäu­de Num­mer 16 ge­zo­gen, wo frü­her Ga­by Obert mit ih­rem Ge­schenk­ar­ti­kel-La­den drin war (nun schräg ge­gen­über im frü­he­ren „Ca­lyp­so“). Auch die Schau­fens­ter in der Her­ren­stra­ße 12 sind seit Mai wie­der ge­füllt. Hier hat In­ha­be­rin Chris­ti­ne Peichl ihr Ge­schäft

er­öff­net. Ge­bo­ten wer­den De­ko, Post­kar­ten und Mo­de.

„Chic & Clas­sic“ and mo­re“ Ak­tu­ell nur zwei Leer­stän­de

Auch in der Bind­stra­ße tut sich ei­ni­ges. Die In­ter­net- und Wer­be­agen­tur „Blick­fang“wird bis En­de des Jah­res aus- und in die Eb­net­stra­ße 1 um­zie­hen. „Wir ent­wi­ckeln uns wei­ter, es wird uns hier zu eng“, sagt Ge­schäfts­füh­rer Ti­mo Lan­ger. Nicht weit ent­fernt, am Sau­markt, ist ne­ben die St. Mar­tins-Apo­the­ke das

viet­na­me­si­sche Na­gel­stu­dio „Ca­pi­tol“

ein­ge­zo­gen, wo frü­her ei­ne klei­ne Ga­le­rie be­hei­ma­tet war. Für In­ha­ber Par­trick Le ist Wangen nach Mem­min­gen die zwei­te Fi­lia­le.

Ei­nen der ganz we­ni­gen Leer­stän­de in der Wan­ge­ner Alt­stadt gibt es in der Bind­stra­ße eben­falls. Ne­ben „Blick­fang“sind seit we­ni­gen Wo­chen die Rä­um­lich­kei­ten des Mo­de­ge­schäfts ver­waist. Mitt­ler­wei­le leer ge­räumt sind auch die Ver­kaufs­räu­me der frü­he­ren

in der Schmied­stra­ße, wo bis En­de März noch der Lin­den­ber­ger Bä­cker Hol­de­ried ei­ne Fi­lia­le hat­te.

„My fa­shion“ Kn­a­be „Zeit­los – li­ving Bä­cke­rei

FO­TOS: BEE/ARC

„Fon­se­ca“(gro­ßes Bild) hat am Frei­tag sei­ne Wan­ge­ner Fi­lia­le in der Klos­ter­berg­stra­ße er­öff­net. Da­ge­gen soll bis En­de des Jah­res „Wol­le Rö­del“am Markt­platz (rechts oben) schlie­ßen. Die Vö­ge­le-Fi­lia­le im Ar­gen­cen­ter wird nach Un­ter­neh­mens­an­ga­ben un­ter die­sem Na­men wei­ter­ge­führt.

Mit ei­ner „Cros­sFit-Box“, der Zen­ger­le & Rie­de­rer Hör­ge­rä­te Gm­bH und dem­nächst mit dem asia­ti­schen Kunst­hand­werk-Ge­schäft „Le­bens­freu­de“ist in die Brau­gas­se wie­der neu­es Le­ben ein­ge­kehrt.

Die In­ter­net- und Wer­be­agen­tur „Blick­fang“zieht En­de des Jah­res in die Eb­net­stra­ße um, links da­ne­ben steht der­zeit das frü­he­re Be­klei­dungs­ge­schäft „My fa­shion“leer.

Das „sur­f4s­now“in der Bind­stra­ße (links) wird En­de Sep­tem­ber schlie­ßen, das „Zeit­los“hat seit Mai in der Her­ren­stra­ße of­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.