B 32 wird zwi­schen Op­fen­bach und Mel­latz sa­niert

Ar­bei­ten am As­phalt von 31. Ju­li bis 19. Au­gust

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - GEMEINDEN -

OP­FEN­BACH (sz) - Die De­cken­bau­ar­bei­ten auf der Bun­des­stra­ße 32 zwi­schen Op­fen­bach und Mel­latz be­gin­nen am Mon­tag, 31. Ju­li. Die Ar­bei­ten dau­ern vor­aus­sicht­lich bis 19. Au­gust.

Laut Stra­ßen­bau­amt Kemp­ten wer­den auf die­sem rund 1,8 Ki­lo­me­ter lan­gen Stre­cken­ab­schnitt die As­phalt­deck­schicht und die As­phalt­bin­der­schicht er­neu­ert, um die Spur­ril­len und Stra­ßen­schä­den zu be­sei­ti­gen. Au­ßer­dem wird die Qu­er­nei­gung in den Kur­ven­be­rei­chen mit­tels Vor­pro­fi­lie­rung er­höht so­wie die Ent­wäs­se­rungs­ein­rich­tun­gen und die Pflas­ter­zei­len sa­niert bzw. er­neu­ert. Im Zu­ge die­ser Stra­ßen­bau­ar­bei­ten wird am Orts­aus­gang von Mel­latz Rich­tung Hei­men­kirch ei­ne zwei­te Que­rungs­hil­fe ein­ge­rich­tet. Ins­ge­samt in­ves­tiert der Bund in die B 32 rund ei­ne Mil­li­on Eu­ro.

Die Bau­stel­le wird in zwei Bau­pha­sen auf­ge­teilt. In Bau­pha­se eins wird vom 31. Ju­li, bis zum 19. Au­gust, die B 32 zwi­schen Op­fen­bach und der Ein­mün­dung der St 2383 in Mel­latz von Lin­den­berg be­zie­hungs­wei­se Rat­zen­berg her ge­sperrt. Die Um­lei­tung des Ver­kehrs aus Rich­tung Op­fen­bach, Nie­derst­au­fen und Wangen er­folgt ab Her­gatz über Wohm­brechts, Zwie­se­le und Meckatz nach Hei­men­kirch und Lin­den­berg. Die Um­lei­tung des Ver­kehrs aus Rich­tung Lin­den­berg er­folgt in Mel­latz ent­spre­chend um­ge­kehrt.

In Bau­pha­se zwei wird die B 32 ab 21. Au­gust bis 2. Sep­tem­ber, ab der Ein­mün­dung der St 2383 in Mel­latz bis Meckatz (Ein­mün­dung der Kreis­stra­ße LI 7) ge­sperrt. Die Um­lei­tung des Ver­kehrs aus Rich­tung Lin­den­berg er­folgt ab Mel­latz über Op­fen­bach , Her­gatz, Wohm­brechts, Zwie­se­le und Meckatz nach Hei­men­kirch. Die Um­lei­tung des Ver­kehrs aus Rich­tung Hei­men­kirch er­folgt ab Meckatz ent­spre­chend um­ge­kehrt.

Der über­re­gio­na­le Verkehr wird groß­räu­mig um­ge­lei­tet. Die Um­lei­tun­gen wer­den vor Ort aus­ge­schil­dert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.