Mil­lio­nen­bu­ßen ge­gen Wel­len­s­teyn und P&C

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

BONN (dpa) - We­gen ver­bo­te­ner Preis­ab­spra­chen hat das Bun­des­kar­tell­amt Geld­bu­ßen von 10,9 Mil­lio­nen Eu­ro ge­gen den Klei­dungs­her­stel­ler Wel­len­s­teyn und die Han­dels­ket­te Peek & Clop­pen­burg Düs­sel­dorf ver­hängt. Wel­len­s­teyn ha­be dem Tex­til­han­del zwi­schen 2008 und 2013 Min­dest­ver­kaufs­prei­se vor­ge­ge­ben so­wie Preis­re­du­zie­run­gen und den In­ter­net­ver­trieb un­ter­sagt, teil­te Kar­tell­amts­prä­si­dent Andre­as Mundt mit. Ha­be sich ein Händ­ler nicht an die Vor­ga­ben ge­hal­ten, sei­en Lie­fer­sper­ren an­ge­droht und teil­wei­se auch um­ge­setzt wor­den. P&C Düs­sel­dorf ha­be sich nicht nur auf die­se Vor­ga­ben ein­ge­las­sen, son­dern dar­über hin­aus Wel­len­s­teyn selbst da­zu auf­ge­for­dert, ge­gen Preis­un­ter­schrei­tun­gen von an­de­ren Händ­lern vor­zu­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.