Ire ge­steht IRA-An­schlag auf bri­ti­sche Ka­ser­ne

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

OS­NA­BRÜCK (dpa) - Mehr als 20 Jah­re nach dem letz­ten An­schlag der iri­schen Un­ter­grund­or­ga­ni­sa­ti­on IRA in Deutsch­land hat ein 48-jäh­ri­ger Ire die Tat ge­stan­den. Zum Pro­zess­auf­takt vor dem Land­ge­richt Os­na­brück ließ er über sei­nen An­walt er­klä­ren, das At­ten­tat auf die da­ma­li­ge bri­ti­sche Ka­ser­ne „Qu­e­bec-Bar­racks“in Os­na­brück am 28. Ju­ni 1996 zu ver­ant­wor­ten. Ver­letzt wur­de bei dem An­schlag mit drei Mör­ser­gra­na­ten nie­mand. Es ent­stand Sach­scha­den an Ge­bäu­den und Au­tos, auch bei den deut­schen An­woh­nern der Ka­ser­ne. Der Vor­wurf der Staats­an­walt­schaft lau­tet auf ver­such­ten Mord.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.