Hei­den­heim setzt auf brei­ten Ka­der

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

HEI­DEN­HEIM (läm) - Es wird die vier­te Sai­son im Un­ter­haus für den 1. FC Hei­den­heim und vor al­lem auch die Sai­son nach dem bes­ten Er­geb­nis der Ver­eins­ge­schich­te. Und auch, wenn die Ver­ant­wort­li­chen stets wie­der­ho­len, dass man sich im­mer wei­ter ver­bes­sern wol­le, aber grund­sätz­lich nie ei­ne Plat­zie­rung als Ziel aus­ge­ben wür­den, bleibt der sechs­te Rang der Maß­stab. Um dies zu er­rei­chen, setz­te der FCH wäh­rend der Vor­be­rei­tung auf Be­währ­tes. Den ers­ten Teil ver­brach­te die Mann­schaft von Frank Schmidt da­mit, auf den Dör­fern der Ost­alb die Wer­be­trom­mel zu rüh­ren – und zwei­stel­li­ge Er­geb­nis­se ein­zu­fah­ren. Im zwei­ten Teil ging es ge­gen Geg­ner auf Au­gen­hö­he, et­wa Sl­o­van Li­be­rec aus Tsche­chi­en (1:2). Zu­dem soll ein Pro­blem in der ver­gan­ge­nen Sai­son – die man­gel­haf­te Quan­ti­tät des Ka­ders – nun be­ho­ben wer­den. In der Of­fen­si­ve soll Ro­bert Glat­zel für To­re sor­gen. Hin­ter dem Ex-Lau­te­rer wa­ren zahl­rei­che Ver­ei­ne her. Ei­nen or­dent­li­chen Ein­druck hin­ter­ließ auch Ni­ko­la Do­ve­dan, der sich aus der ös­ter­rei­chi­schen Bun­des­li­ga, vom SCR Altach, dem FCH an­schloss. Doch auch die Mit­tel­feld­spie­ler Ma­xi­mi­li­an Thiel (Uni­on Ber­lin) und Kol­ja Pusch (Re­gens­burg) sind nicht an die Brenz ge­wech­selt, um sich die schö­ne Um­ge­bung an­zu­schau­en. Am Sonn­tag (15.30 Uhr) ge­gen Erz­ge­bir­ge Aue gilt dies zu be­wei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.