Pro­zess we­gen Über­fall auf Im­biss

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - JOURNAL -

MÜN­CHEN (dpa) - Im Pro­zess um ei­nen mut­maß­lich frem­den­feind­li­chen Über­fall auf ei­nen Dö­ner-Im­biss in Ebers­berg hat ein Haupt­an­ge­klag­ter ge­schwie­gen. Der an­de­re be­stritt ei­nen Teil der Vor­wür­fe. Der ers­te Haupt­an­ge­klag­te, ein 36 Jah­re al­ter ar­beits­lo­ser Mann, woll­te sich vor dem Land­ge­richt Mün­chen II zu den Tat­vor­wür­fen nicht äu­ßern. Der zwei­te Haupt­an­ge­klag­te, ein 28 Jah­re al­ter Zim­merer­meis­ter, gab zwar Pö­be­lei­en ge­gen Aus­län­der zu, be­stritt aber, im Dö­ner-Im­biss ge­wü­tet zu ha­ben. Ei­ne rechts­ra­di­ka­le Ge­sin­nung wies er zu­rück. Die bei­den Män­ner sol­len im Sep­tem­ber 2015 auf der Heim­fahrt vom Ok­to­ber­fest in der S-Bahn dun­kel­häu­ti­ge Men­schen übel be­schimpft und Stim­mung ge­gen sie ge­macht ha­ben. Da­nach sol­len sie mit vier wei­te­ren Män­nern be­waff­net zum Dö­ner-Im­biss ge­zo­gen sein. Drei der Män­ner sol­len mit Base­ball­schlä­ger, Mes­ser und Schlos­ser­ham­mer zwei Af­gha­nen at­ta­ckiert und ver­letzt ha­ben. Die an­de­ren sei­en zur Un­ter­stüt­zung da­bei ge­we­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.