Frei­zeit ist für die meis­ten Deut­schen Fa­mi­li­en­zeit

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - FAMILIE -

BIELEFELD (dpa) - Ob Spa­zier­gang durch den Zoo oder ge­müt­li­cher Film­abend zu Hau­se: Zwei Drit­tel der Men­schen in Deutsch­land ver­brin­gen ih­re Frei­zeit haupt­säch­lich mit ih­rer Fa­mi­lie und mit dem Part­ner. Das zeigt ei­ne re­prä­sen­ta­ti­ve Um­fra­ge von TNS Em­nid. Da­bei ga­ben 67 Pro­zent der Be­frag­ten an, dass Frei­zeit für sie Fa­mi­li­en­zeit ist. Un­ter den 30- bis 39-Jäh­ri­gen wa­ren es so­gar knapp 90 Pro­zent. Freun­de und Be­kann­te spie­len eben­so ei­ne ge­rin­ge­re Rol­le wie die Mög­lich­keit, die Frei­zeit mit sich al­lei­ne zu ver­brin­gen. Singles al­ler­dings ver­brin­gen ih­re freie Zeit eher mit Freun­den und Be­kann­ten (39 Pro­zent) oder al­lein (25 Pro­zent) – und nur 33 Pro­zent der al­lein­ste­hen­den Be­frag­ten ver­brin­gen ih­re Frei­zeit am liebs­ten mit der Fa­mi­lie.

FO­TO: DPA

Ein Po­li­zist zeigt ei­nem Mäd­chen das rich­ti­ge Ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.