Mar­tin Kind

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

(Fo­to: dpa) kann die vol­le Macht bei Hannover 96 über­neh­men. Der Auf­sichts­rat stimm­te mit 3:2 Stim­men die „50+1-Re­gel“beim Auf­stei­ger zu kip­pen. Dies war mög­lich, weil Kind mehr als 20 Jah­re be­reits als Spon­sor und Ge­sell­schaf­ter bei 96 tä­tig ist. „Die Ent­schei­dung war nö­tig. Jetzt gilt es, zu­kunfts­ori­en­tiert zu ar­bei­ten“, sag­te Kind, der nun die rest­li­chen An­tei­le des Clubs kau­fen möch­te, ge­wohnt zu­rück­hal­tend. Die DFL muss dem De­al noch zu­stim­men. Da­mit wür­de 96 auf den glei­chen Sta­tus ge­stellt wie Bay­er Le­ver­ku­sen, VfL Wolfs­burg und die TSG Hof­fen­heim, was vie­len An­hän­gern sau­er auf­stößt, Kind aber kalt­lässt. „Ich ken­ne das schon lan­ge“, sag­te er t zu den mög­li­chen Pro­tes­ten und sprach da­von, dass 96 in Zu­kunft ein­mal „an die Bör­se ge­hen könn­te“, es ge­be „vie­le Über­le­gun­gen“. (SID/dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.