Maria Scha­ra­powa

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - SPORT -

(Fo­to: dpa) hat sich nach ih­rer Mus­kel­ver­let­zung er­folg­reich zu­rück­ge­mel­det und am Ran­de des WTATur­niers in St­an­ford tie­fe Ein­bli­cke in ihr See­len­le­ben ge­währt: „Die Wahr­heit ist: Ich füh­le mich stän­dig ver­letz­bar. Und die Wän­de, die ich um mich er­rich­tet ha­be, sind nicht an­nä­hernd so un­durch­dring­bar, wie die Leu­te glau­ben“, sag­te die Rus­sin the­play­er­stri­bu­ne.com und gab zu: „Die Din­ge kom­men durch – und ich füh­le mich ent­spre­chend.“Zu­dem wirkt die gro­ße Blon­de nach ih­rem im April nach 15-mo­na­ti­ger Sper­re we­gen Mel­do­ni­um-Miss­brauchs ge­star­te­ten Come­back of­fe­ner: „Ich wür­de am liebs­ten je­den um­ar­men und mich be­dan­ken“, sag­te sie nach ih­rem Ach­tel­fi­nal­ein­zug. (SID)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.