Brass-Sen­sa­ti­on spielt in Is­ny

Das Kon­zert auf dem Thea­ter­fes­ti­val steigt am Frei­tag, 4. Au­gust

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - VERANSTALTUNGEN -

IS­NY (sts/sz) - Brass tan­zen heißt es dem Is­ny­er Thea­ter­fes­ti­val. Den An­fang am Frei­tag, 4. Au­gust, ab 20 Uhr auf macht „9bar“, ei­ne druck­vol­le Brass-Sec­tion aus dem All­gäu mit viel­sei­ti­gem Re­per­toire: Pop, HipHop und Funk wer­den durch Im­pro­vi­sa­tio­nen und jaz­zi­ge Ein­flüs­se be­rei­chert und zu ei­nem kraft­vol­len Mix aus Pop rass, Ur­ban Brass und Ri­ot Jazz.

Im An­schluss ge­hört die Büh­ne „Too Ma­ny Zooz“, der Brass­hou­seSen­sa­ti­on aus der New Yor­ker UBahn. Ihr schwo­fen­der und wal­zen­der Sound ist laut Mit­tei­lung ei­ne wil­de Mi­schung aus Jazz, Funk, Brass, Dub und Tech­no. „Wer dann noch bei Atem ist, kann auf der Af­ter­show­par­ty zu elek­tro­ni­scher Mu­sik das Tanz­bein schwin­gen“, schrei­ben die Ver­an­stal­ter in ih­rer Mit­tei­lung.

Ti­ckets sind für 20 Eruo an der Abend­kas­se er­hält­lich. Die­se öff­net um 18.30 Uhr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.