„The Kiss’n’Kills“spie­len beim Wald­stock-Fes­ti­val

Grün­dungs­mit­glie­der der Band sind in Bad Wald­see auf­ge­wach­sen – Mu­si­ker freu­en sich auf Auf­tritt am Sams­tag

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - VERANSTALTUNGEN - Von Ka­rin Kie­sel

BAD WALD­SEE - Sie ver­bin­den Rock mit Ska und Reg­gae und freu­en sich „un­heim­lich“auf ih­ren Auf­tritt als He­ad­liner am Sams­tag­abend auf dem Wald­stock-Fes­ti­val: die Band „The Kiss’n’Kills“. Wenn sich der Grill­platz im Wald zwi­schen Gais­beu­ren und Bad Wald­see ab Frei­tag wie­der in ein Pa­ra­dies für Mu­sik­fans ver­wan­delt, wol­len die sie­ben Mu­si­ker „Voll­gas ge­ben“und ihr Pu­bli­kum be­geis­tern.

„Dass wir am Sams­tag die He­ad­liner-Po­si­ti­on spie­len dür­fen, ist für uns et­was Be­son­de­res, da wol­len wir rich­tig ab­ge­hen“, sagt Sän­ger Alex Wiest aus Vogt. „Wir wol­len das Pu­bli­kum be­geis­tern und hof­fen, dass der Fun­ke über­springt“, er­gänzt Gi­tar­rist Mich­ail Go­er­schel aus Ulm.

Der ge­bür­ti­ge Wald­se­er Wiest und der aus Meers­burg stam­men­de Go­er­schel ha­ben sich an der Uni­ver­si­tät Kon­stanz ken­nen­ge­lernt und schon zu die­ser Zeit ge­mein­sam in ei­ner Band ge­spielt – seit 25 Jah­ren ma­chen sie zu­sam­men Mu­sik. Ge­mein­sam mit den aus Wald­see stam­men­den Band­kol­le­gen Ralph Run­del (Sa­xo­fon) und Joe Rist (Po­sau­ne), ha­ben sie 2008 als „The Kiss’n’Kills“ers­te „Geh­ver­su­che“ge­macht. Für Run­del, Rist und Wiest ist das Zu­sam­men­spie­len nichts ganz Neu­es – be­reits zu Schul­zei­ten am Wald­se­er Gym­na­si­um wa­ren sie als Schü­ler­band ge­mein­sam ak­tiv.

Bei „The Kiss’n’Kills“ha­ben die Mu­si­ker fest­ge­stellt, dass „wenn wir Rock­songs mit Ska und Reg­gae an­rei­chern, ei­ne Mu­sik raus­kommt, die uns ge­fällt“, er­zählt Alex Wiest. Dem Pu­bli­kum wohl auch, wes­we­gen die sie­ben­köp­fi­ge Band in der Re­gi­on in­zwi­schen ei­nen Na­men hat. Das be­le­gen auch Auf­trit­te bei be­kann­ten Fes­ti­vals wie bei­spiels­wei­se dem „Rock im Vo­gel­wald“in Laim­nau bei Tett­nang, dem „Um­sonst & Drau­ßen“in Wein­gar­ten oder dem „Qu­er­beat“-Fes­ti­val in Un­ter­wald­hau­sen, bei dem in die­sem Jahr die US-Skaund Punk­rock-Band „Ja­ya the Cat“auf­ge­tre­ten ist. Und nun sind sie zum wie­der­hol­ten Mal He­ad­liner beim Wald­stock-Fes­ti­val, das auch in die­sem Jahr wie­der be­kann­te Bands und Mu­si­ker in den Wald bei Gais­beu­ren lockt.

Ob­wohl die Mu­si­ker von „The Kiss’n’Kills“in Ra­vens­burg, Vogt, Stuttgart und Ulm woh­nen, ist Bad Wald­see ih­re mu­si­ka­li­sche Hei­mat. In ei­nem klei­nen Pro­be­raum in der Nä­he des Bahn­hofs kom­men sie min­des­tens je­de zwei­te Wo­che zu­sam­men und fei­len an ih­ren Songs, die bis auf zwei oder drei Co­ver-Stü­cke al­le selbst ge­schrie­ben sind. Für das Wald­stock-Fes­ti­val wün­schen sie sich vor al­lem gu­tes Wet­ter. „Wenn es reg­net, wä­re es blöd.“

FO­TO PRI­VAT: THE KISS’N’KILLS

Auch beim Qu­er­beat-Fes­ti­val in Un­ter­wald­hau­sen ha­ben „The Kiss’n’Kills“die­ses Jahr schon ge­spielt, ge­mein­sam mit der US-Band „Ja­ya the Cat“(Reg­gae, Ska und Punk­rock). Das Bild zeigt (von links): To­bi Eibl (Trom­pe­te), Joe Rist (Po­sau­ne), Ralph Run­del (Sa­xo­fon), Lars Holz­löh­ner (Drums), Mich­ail Go­er­schel (Gi­tar­re), Alex Wiest (Ge­sang) und Flo­ri­an Thümm­ler (Bass).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.