Sper­rung für „Bau­stel­len-Spek­ta­kel“be­ginnt

Ab heute sind Il­ler­rad­weg und Park­platz am Be­rufs­schul­zen­trum in Kemp­ten nicht mehr be­fahr­bar – Der Zeit­plan

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

KEMP­TEN (be) - Es dürf­te ei­ne der be­mer­kens­wer­tes­ten Bau­stel­len wer­den, die Kemp­ten in nächs­ter Zeit er­lebt: die Ver­la­ge­rung der kom­plet­ten Kö­nig-Lud­wig-Brü­cke vom Schu­ma­cher­ring an den Park­platz des Be­rufs­schul­zen­trums in der Kot­ter­ner Stra­ße. Dort soll das his­to­ri­sche Bau­werk für mehr als fünf Mil­lio­nen Eu­ro sa­niert und da­nach wie­der auf­ge­stellt wer­den. Die Vor­ar­bei­ten ha­ben be­reits be­gon­nen. Des­halb sind Rad­weg und Park­platz ge­sperrt. Ab 31. Au­gust ist dann auch der Schu­ma­cher­ring nicht mehr be­fahr­bar. Wie genau der Ver­kehr in die­ser Zeit flie­ßen soll, wird noch aus­ge­tüf­telt.

Die Kö­nig-Lud­wig-Brü­cke gilt mit ih­rem his­to­ri­schen Holz­fach­werk als ein­zig­ar­ti­ges Bei­spiel der In­ge­nieur­kunst. Dass das 120 Me­ter lan­ge Bau­werk sa­niert wer­den muss, stand schon lang au­ßer Fra­ge. Le­dig­lich die Kos­ten be­schäf­tig­ten Ver­wal­tung und Stadt­rat. Denn die ge­schätz­ten Aus­ga­ben von et­wa drei Mil­lio­nen Eu­ro sum­mier­ten sich durch die Kos­ten der Bau­fir­men bis auf über fünf Mil­lio­nen Eu­ro. Der Stadt­rat be­schloss den­noch, den Mil­lio­nen­be­trag für die Sa­nie­rung eben­so wie für ei­ne Um­he­bung an den Be­rufs­schul­park­platz aus­zu­ge­ben. Dort­hin sol­len die drei Brü­cken­tei­le mit rie­si­gen Krä­nen trans­por­tiert wer­den. „Ein Bau­stel­len-Spek­ta­kel“sieht Pro­jekt­lei­ter Micha­el Kral vom Tief­bau­amt in die­ser Ak­ti­on. In der „Feld­werk­statt“wird die Holz­brü­cke näm­lich kom­plett über­ar­bei­tet. Das soll von Sep­tem­ber bis März 2018 ge­sche­hen.

Vor­be­rei­tung: Da­mit die Brü­cke um­ge­ho­ben wer­den kann, muss sie laut Kral ab nächs­ter Wo­che frei­ge­räumt wer­den. Der Ober­flä­chen­be­lag

muss run­ter, das Ge­län­der ab­ge­baut wer­den. Da­zu sind die Sper­run­gen not­wen­dig.

Geh-und Rad­we­ge: Ab Sams­tag (bis ein­schließ­lich 11. Sep­tem­ber) sind die Geh- und Rad­we­ge an der Il­ler nicht mehr be­fahr­bar. Der Il­ler­rad­weg und die Fuß­gän­ger­we­ge un­ter­halb des Brü­cken­be­reichs sind dann nicht mehr zu­gäng­lich.

Park­platz Be­rufs­schul­zen­trum:

Dort, an der Kot­ter­ner Stra­ße, wird die so­ge­nann­te „Feld­werk­statt“auf­ge­baut. Des­halb muss der Park­platz kom­plett frei blei­ben – und zwar ab kom­men­den Sams­tag bis ein­schließ­lich 31. Au­gust. Auf dem Park­platz wer­den die aus­ge­ho­be­nen Brü­cken­tei­le der his­to­ri­schen Kö­nig-Lud­wi­gB­rü­cke ge­la­gert und aus­ge­bes­sert. Für das Be­ruf­li­che Schul­zen­trum gibt es in die­ser Zeit et­wa 150 Stell­plät­ze auf dem Park­platz an der Allgäu Hal­le an den Schul­ta­gen von 7 bis 17 Uhr.

Au­to­krä­ne auf der Brü­cke Zeit­plan:

Das Aus­he­ben der Brü­cken­tei­le ist vom 4. bis 9. Sep­tem­ber ge­plant. Da­zu muss der Schu­ma­cher­ring im Be­reich der Süd­brü­cke dicht­ge­macht wer­den. Denn auf der Brü­cke ste­hen die Au­to­krä­ne. Die Sper­rung dau­ert ver­mut­lich vom 31. Au­gust bis 11. Sep­tem­ber. Die Ar­bei­ten in der Feld­werk­statt sol­len von Sep­tem­ber bis März 2018 sein. Wenn al­les gut geht, wer­den die Brü­cken­tei­le dann in den Os­ter­fe­ri­en (24. März bis 8. April) ein­ge­ho­ben. Auch dann muss der Schu­ma­cher­ring wie­der ge­sperrt wer­den. Die Sa­nie­rung des Bau­werks soll ab Ok­to­ber 2018 kom­plett ab­ge­schlos­sen sein. Die Ar­bei­ten wer­den re­gel­mä­ßig auf der Home­page der Stadt dar­ge­stellt.

FO­TO: RALF LIENERT

Die Kö­nig-Lud­wig-Brü­cke wird um­ge­ho­ben und auf dem Park­platz an der Kot­ter­ner Stra­ße (Kreis) sa­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.