Straf­fäl­lig als Kir­chen­vor­stand?

Staats­an­walt nimmt Pfar­rer und Eh­ren­amt­li­che ins Vi­sier – Zwei Flücht­lin­ge ha­ben Straf­be­feh­le er­hal­ten

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

KEMP­TEN/IMMENSTADT (jan) Kir­chen­asyl für Asyl­be­wer­ber hat mög­li­cher­wei­se nicht nur für Pfar­rer recht­li­che Fol­gen, son­dern auch für eh­ren­amt­li­che Kir­chen­vor­stän­de: Die Staats­an­walt­schaft Kemp­ten hat in zwei Fäl­len die Pro­to­kol­le von Kir­chen­vor­stands­sit­zun­gen ein­ge­for­dert, um fest­zu­stel­len, wer für das Kir­chen­asyl ge­stimmt hat. „Die Un­ter­stüt­zung aus­län­di­scher Staats­an­ge­hö­ri­ger, un­er­laubt hier­zu­blei­ben, kann als Bei­hil­fe zum un­er­laub­ten Auf­ent­halt ei­ne Straf­tat dar­stel­len“, sagt Be­hör­den­spre­che­rin Te­re­sa Kern. Wäh­rend in die­sen Fäl­len noch nicht klar ist, ob es zu ei­ner Straf­ver­fol­gung kommt, hat das Amts­ge­richt Kemp­ten auf An­trag der Staats­an­walt­schaft ge­gen zwei Asyl­be­wer­ber, die in Kemp­ten und in Immenstadt Kir­chen­asyl in An­spruch ge­nom­men hat­ten, Straf­be­feh­le er­las­sen.

Baye­ri­sche Staats­an­walt­schaf­ten ha­ben mit Er­mitt­lun­gen ge­gen Pfar­rer we­gen „Bei­hil­fe zum un­er­laub­ten Auf­ent­halt“und ge­gen die Flücht­lin­ge we­gen „il­le­ga­len Auf­ent­halts“be­gon­nen. Die­se Ak­ti­vi­tä­ten wur­den jetzt aus­ge­wei­tet: In der evan­ge­li­schen Kir­che sind Eh­ren­amt­li­che in den Kir­chen­vor­stän­den die ent­schei­den­den Gre­mi­en, der Pfar­rer führt das aus, was sie be­schlie­ßen.

Die evan­ge­li­sche Pfar­re­rin Mar­lies Gam­pert ist jetzt von dem Straf­be­fehl ge­gen ei­nen jun­gen Mann, dem sie zu­sam­men mit ih­rem Mann Uli Kir­chen­asyl ge­währt hat, be­trof­fen. „Wir hat­ten ihm ver­si­chert, das geht al­les in Ord­nung, und jetzt wird er durch das Kir­chen­asyl kri­mi­na­li­siert.“Sie sieht durch das staat­li­che Vor­ge­hen „uns mensch­lich und die Kir­che in ih­rer Haltung stark be­schä­digt“.

Die Staats­an­walt­schaft be­grün­det die Straf­be­feh­le über 20 Ta­ges­sät­ze ge­gen die bei­den Flücht­lin­ge: Sie hät­ten aus­rei­sen müs­sen und der un­er­laub­te Auf­ent­halt sei nun mal straf­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.