Bau­ern­prä­si­dent be­fürch­tet mas­si­ve Ern­te­aus­fäl­le

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - ERSTE SEITE -

BER­LIN (her) - Der Land­wirt­schaft in Deutsch­land dro­hen an­ge­sichts der Wet­ter­be­din­gun­gen in die­sem Som­mer schwe­re Zei­ten. „Ern­ter­ei­fes Ge­trei­de kann bis­her we­gen der im­mer wie­der­keh­ren­den und star­ken Re­gen­fäl­le in ei­ni­gen Re­gio­nen nicht ge­ern­tet wer­den, Er­trags- und Qua­li­täts­ver­lus­te könn­ten die Fol­ge sein“, er­klär­te Bau­ern­prä­si­dent Joa­chim Ruck­wied am Di­ens­tag im Ge­spräch mit der „Schwä­bi­schen Zei­tung“. Die ex­tre­men Wet­ter­la­gen wür­den im­mer wei­ter zu­neh­men, die Fol­gen da­von be­kä­men in die­sem Ern­te­jahr ins­be­son­de­re die Acker- und Obst­bau­ern so­wie die Win­zer zu spü­ren. Der Stark­re­gen be­hin­de­re vie­ler­orts das Be­fah­ren der Fel­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.