Min­des­tens 36 To­te bei Zug­un­glück in Ägyp­ten

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - JOURNAL -

ALEX­AN­DRIA (dpa) - Beim schwers­ten Zug­un­glück in Ägyp­ten seit Jah­ren sind Dut­zen­de Men­schen ge­tö­tet und ver­letzt wor­den. In der Ha­fen­me­tro­po­le, Ägyp­tens zweit­größ­ter Stadt nach Kai­ro, stie­ßen zwei Zü­ge zu­sam­men. Bei dem Un­fall wur­den der staat­li­chen Zei­tung „Al-Ahram“zu­fol­ge min­des­tens 36 Men­schen ge­tö­tet. Zu­dem ge­be es 123 Ver­letz­te, be­rich­te­te die Zei­tung un­ter Be­ru­fung auf das Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um. Dem Staats­fern­se­hen zu­fol­ge rie­fen die Kran­ken­häu­ser in Alex­an­dria den Not­stand aus. In Ägyp­ten kommt es re­gel­mä­ßig zu schwe­ren Zug­un­glü­cken. Das mit Ab­stand schlimms­te er­eig­ne­te sich 2002, als durch ei­nen Brand in ei­nem Ab­teil mehr als 360 Men­schen star­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.