Deut­sche Post zeich­net die Stadt Wan­gen aus

Bei­trag zum Kli­ma­schutz wird ge­ehrt

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WANGEN -

WAN­GEN (sz) - Die Stadt Wan­gen be­tei­ligt sich in­zwi­schen im vier­ten Jahr an der GoG­re­en-Ver­san­dart der Deut­schen Post DHL. Im Jahr 2016 hat sie ins­ge­samt 73 000 Brie­fe über die Deut­sche Post ver­schickt und da­bei ei­nen CO2-Aus­stoß von 1,52 Ton­nen ver­ur­sacht, heißt es in ei­nem Be­richt. Um der Um­welt den­noch et­was Gu­tes zu tun, nimmt sie ei­nen Auf­schlag in Kauf, den die Deut­sche Post wie­der­um in Kli­ma­pro­jek­te in­ves­tiert, wie Ver­triebs­ma­na­ger Man­fred Loos ge­gen­über Ober­bür­ger­meis­ter Micha­el Lang er­läu­ter­te.

Die Emis­sio­nen wer­den von der DP DHL be­rech­net, er­fasst und durch den Er­werb von Zer­ti­fi­ka­ten aus­ge­gli­chen, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung. Die Zer­ti­fi­ka­te stün­den für Kli­ma­schutz­pro­jek­te rund um den Glo­bus. Da­zu ge­hö­ren et­wa Wie­der­auf­fors­tungs­pro­jek­te in Pa­na­ma.

Auch in Deutsch­land ha­be sich das Un­ter­neh­men ho­he Zie­le ge­steckt, so Loos. Zu dem Maß­nah­men­pa­ket ge­hö­re un­ter an­de­rem der Ein­satz von Elek­tro­fahr­zeu­gen bei der Aus­lie­fe­rung. Die Fahr­zeu­ge wür­den in­tern ent­wi­ckelt und ge­baut. Dass in Wan­gen noch kein Fahr­zeug die­ser Art un­ter­wegs sei, ha­be der­zeit noch mit der man­geln­den La­de­mög­lich­keit zu tun.

Ei­ne gu­te Nach­richt für al­le Wan­ge­ner Post­kun­den hat­te Loos auch da­bei. Die Nie­der­las­sung in der Lin­dau­er Stra­ße sei si­cher.

FO­TO: STADT WAN­GEN

Ver­triebs­ma­na­ger Man­fred Loos (Mit­te) über­reich­te Ober­bür­ger­meis­ter Micha­el Lang die Ur­kun­de der Deut­schen Post. Haupt­amts­lei­ter Her­mann Wein­schenk (rechts) ist für den Post­ver­sand der Stadt Wan­gen ver­ant­wort­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.