Streit um Bür­ger­meis­ter­wahl in Ep­pel­heim lan­det vor dem Ver­wal­tungs­ge­richts­hof

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIR IM SÜDEN -

MANN­HEIM (lsw) - Der er­bit­ter­te Rechts­streit um ein an­geb­lich stö­ren­des Pla­kat bei der Bür­ger­meis­ter­wahl in Ep­pel­heim (Rhein-Neckar-Kreis) be­schäf­tigt nun den Ver­wal­tungs­ge­richts­hof. Bei der Jus­tiz in Mann­heim sei ein An­trag auf Be­ru­fung ein­ge­gan­gen, sag­te ein Be­hör­den­spre­cher. Der An­trag rich­tet sich ge­gen ein Ur­teil des Ver­wal­tungs­ge­richts Karls­ru­he von April. „Es ist be­ab­sich­tigt, zü­gig zu ent­schei­den“, sag­te der Spre­cher.

Die par­tei­lo­se Patri­cia Popp hat­te die Wahl in Ep­pel­heim im Ok­to­ber 2016 ge­won­nen. Ein Mann hat­te die Ab­stim­mung je­doch mit dem Ar­gu­ment an­ge­foch­ten, ein Pla­kat ha­be zu nah am Stimm­lo­kal ge­han­gen. Das Ge­richt in Karls­ru­he folg­te dem nicht. Trotz­dem kann die Wahl­sie­ge­rin das Amt wei­ter­hin nicht an­tre­ten – ak­tu­ell we­gen des An­trags vor dem Ver­wal­tungs­ge­richts­hof in Mann­heim. „Es dau­ert al­so noch ei­ni­ge Zeit“, sag­te die Di­plomVer­wal­tungs­wir­tin, die vor kur­zem ge­hei­ra­tet hat und seit­dem Patri­cia Reb­mann heißt.

Die Po­li­ti­ke­rin war im Wahl­kampf von SPD und Grü­nen un­ter­stützt wor­den und soll­te den Pos­ten ei­gent­lich be­reits zum Jah­res­be­ginn an­tre­ten. Statt­des­sen am­tiert der bis­he­ri­ge Bür­ger­meis­ter Die­ter Mör­lein (CDU) bis heu­te wei­ter. Er be­ruft sich auf die Ge­mein­de­ord­nung.

FOTO: DPA

Patri­cia Reb­mann, ge­bür­ti­ge Popp

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.