Ko­chen und Ba­cken oh­ne Eier: Das sind die Al­ter­na­ti­ven

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - ERNÄHRUNG -

BER­LIN (dpa) - In vie­len Re­zep­ten und Back­an­lei­tun­gen ste­hen Eier in der Zu­ta­ten­lis­te. Es gibt aber Al­ter­na­ti­ven. Der Ve­ge­ta­rier­bund Deutsch­land rät zu fol­gen­den Mög­lich­kei­ten:

Stär­ke- oder So­ja­mehl: Ein Ess­löf­fel ● Mehl er­setzt ein Ei. Das Mehl wird mit Was­ser an­ge­rührt und eig­net sich für Ku­chen und Ge­bäck. Al­ler­dings kann man vor al­lem So­ja­mehl nach dem Ba­cken her­aus­schme­cken.

Rei­fe Ba­na­ne: Ei­ne hal­be Frucht ● ent­spricht ei­nem Ei. Die Ba­na­ne kommt zer­drückt un­ter den Teig und schmeckt nur leicht durch.

Ap­fel­mus: Ap­fel­mus passt sehr ● gut bei Muf­fins und feuch­tem Teig. Der Ap­fel­ge­schmack geht beim Ba­cken fast voll­stän­dig ver­lo­ren. 80 Gramm Ap­fel­mus ent­spre­chen ei­nem Ei. Sei­den­to­fu: Et­wa 60 Gramm To­fu, ● cre­mig ge­rührt oder pü­riert, er­set­zen ein Ei. Der To­fu eig­net sich so­wohl für herz­haf­te als auch für sü­ße Spei­sen.

To­ma­ten­mark: Et­wa ein Ess­löf­fel ● er­setzt ein Ei. Die Pas­te eig­net sich zum Bei­spiel gut für ve­ge­ta­ri­sche Bur­ger als Bin­de­mit­tel.

FOTO: DPA

Ku­chen und Ge­bäck ge­lin­gen auch gut oh­ne Eier. Ap­fel­mus und To­fu eig­nen sich zum Bei­spiel als Er­satz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.