Si­cher­heits­tipps

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - BLICK INS ALLGÄU -

Die Po­li­zei rät Bür­gern zu ei­nem selbst­ver­ant­wort­li­chen Um­gang mit sen­si­blen Da­ten im In­ter­net. Fol­gen­de Punk­te soll­te da­bei be­son­ders be­ach­tet wer­den:

Com­pu­ter: Ak­tu­el­le Be­triebs­sys­te­me so­wie ak­ti­ve Fi­re­walls und An­ti­vi­ren­soft­ware er­schwe­ren un­ge­woll­te An­grif­fe auf den ei­ge­nen Com­pu­ter. Der Rech­ner soll­te re­gel­mä­ßig auf Schad­soft­ware über­prüft wer­den. Auch Rou­ter soll­ten ak­tu­el­le Ver­schlüs­se­lungs­stan­dards ver­wen­den.

Pass­wör­ter: Auf kei­nen Fall soll­te man ein Pass­wort für meh­re­re Zu­gän­ge ver­wen­den. Pass­wör­ter soll­ten nicht zu sim­pel sein und un­be­dingt in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den ge­än­dert wer­den. Die Po­li­zei emp­fiehlt die Ver­wen­dung von so­ge­nann­ten Pass­wort-Ma­na­gern.

E-Mail-Ver­kehr: Kennt man den Ab­sen­der ei­ner E-Mail nicht, soll­te man miss­trau­isch mit mög­li­chen Da­tei­an­hän­gen um­ge­hen. Ver­däch­ti­ge E-Mails soll­te man laut Po­li­zei un­ge­le­sen lö­schen.

In­ter­net­adres­sen: Zwei­fel­haf­te In­ter­net­adres­sen soll­te man kri­tisch hin­ter­fra­gen.

Pri­va­te: Da­ten So­weit mög­lich, soll­te man es ver­mei­den, sen­si­ble Da­ten im In­ter­net an­zu­ge­ben.

Bank­ge­schäf­te: Kre­dit­kar­ten­und Kon­to­aus­zü­ge soll­ten im­mer wie­der auf Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten über­prüft wer­den. (bis)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.