ZF ver­kauft zwei Spar­ten an chi­ne­si­sche Lux­sha­re

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

RA­VENS­BURG (ank) - Der Au­to­mo­bil­zu­lie­fe­rer ZF Friedrichshafen hat sei­ne Spar­ten Fahr­zeug­be­dien­sys­te­me und Ra­dio Fre­quen­cy Elec­tro­nics an den chi­ne­si­schen Lux­sha­re-Kon­zern ver­äu­ßert. Das teil­te ZF am Mitt­woch mit. In den bei­den Be­rei­chen be­schäf­tigt ZF rund 6000 Mit­ar­bei­ter an 16 Stand­or­ten in elf Län­dern. Haupt­sitz ist Ra­dolf­zell am Bo­den­see. Zu den Pro­duk­ten ge­hö­ren un­ter an­de­rem Schal­ter, Lenk­stock­schalt­mo­du­le, Kli­ma­s­teue­run­gen und Lenk­rad­sper­ren. An­ga­ben zum Kauf­preis mach­te ZF nicht. Die Kar­tell­be­hör­den müs­sen dem Kauf noch zu­stim­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.