Sach­ver­stän­di­ger soll Un­fall­ur­sa­che auf A 5 klä­ren

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIR IM SÜDEN -

ST. LE­ON-ROT (lsw) - Nach dem Ver­kehrs­un­fall auf der A 5 na­he dem Au­to­bahn­kreuz Wall­dorf, bei dem vier Men­schen ums Le­ben ge­kom­men sind, ist ein Sach­ver­stän­di­ger ein­ge­setzt wor­den. Das teil­te ein Spre­cher der Po­li­zei am Mitt­woch mit. Der Sach­ver­stän­di­ge soll den Last­wa­gen, der den Un­fall ver­ur­sacht hat, ge­nau­er un­ter­su­chen. So soll ein tech­ni­scher De­fekt als Un­fall­ur­sa­che aus­ge­schlos­sen wer­den. Ge­gen den Last­wa­gen­fah­rer lau­fen Er­mitt­lun­gen we­gen Ver­dachts der fahr­läs­si­gen Tö­tung. Ob sich der 62-Jäh­ri­ge be­reits zu dem Un­fall ge­äu­ßert hat, woll­te die Po­li­zei zu­nächst nicht sa­gen. Der Last­wa­gen war am Mon­tag auf zwei Au­tos auf­ge­fah­ren und hat­te die­se un­ter ei­nen wei­te­ren Last­wa­gen ge­scho­ben. Der 60-jäh­ri­ge Fah­rer des ers­ten Au­tos starb. Von der Fa­mi­lie, die sich im zwei­ten Fahr­zeug be­fand, über­leb­te nur die 15-jäh­ri­ge Toch­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.