Par­la­ment in Ita­li­en stimmt um­strit­te­nen Fi­nanz­zie­len zu

Schwaebische Zeitung (Wangen) - - WIRTSCHAFT -

ROM (dpa) - Das ita­lie­ni­sche Par­la­ment hat der um­strit­te­nen Fi­nanz­pla­nung der Re­gie­rung zu­ge­stimmt. Nach die­sem Plan soll die Neu­ver­schul­dung des Lan­des aus­ge­wei­tet wer­den. Da­bei han­delt es sich noch nicht um die Ver­ab­schie­dung des Haus­halts oder des Haus­halts­ge­set­zes. Bis Mon­tag muss Ita­li­en erst ein­mal sei­nen voll­stän­di­gen Haus­halts­ent­wurf an die EU-Kom­mis­si­on in Brüs­sel schi­cken. Die muss dann prü­fen, ob der mit den EU-Re­geln konform ist. Die Re­gie­rung will die Neu­ver­schul­dung auf 2,4 Pro­zent der Wirt­schafts­leis­tung deut­lich an­he­ben. Ita­li­en ist mit et­wa 130 Pro­zent des Brut­to­in­lands­pro­duk­tes so hoch ver­schul­det wie kaum ein an­de­res In­dus­trie­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.