PRO­JECT CO­MET

SCREENGUIDE - - Tools & Ressourcen -

Mit sei­nen Edge-Pro­gram­men konn­te Ado­be bei Web­wor­kern nicht punk­ten. So über­rasch­te es auch nicht, als das Un­ter­neh­men letz­ten No­vem­ber an­kün­dig­te, Edge Re­flow, Edge In­spect und Edge Ani­ma­te nicht wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Statt­des­sen setzt Ado­be nun auf Pro­ject Co­met, um Web­wor­ker wie­der für sich zu ge­win­nen. Das Tool rich­tet sich an UX-De­si­gner und dient da­zu, Pro­to­ty­pen für Web und Apps zu de­si­gnen. Of­fen­sicht­lich möch­te Ado­be da­mit ei­ne Al­ter­na­ti­ve zum be­lieb­ten Sketch bie­ten. Der Schwer­punkt von Co­met liegt dar­auf, schnell und in­tui­tiv Wi­re­frames und De­signs zu er­stel­len und ab­zu­än­dern. Wie bei ähn­li­chen Tools kön­nen Sie die De­signs mit In­ter­ak­tio­nen, Ani­ma­tio­nen und Ges­ten­steue­rung aus­stat­ten, da­mit die Funk­tio­nen di­rekt auf an­ge­schlos­se­nen Ge­rä­ten de­mons­triert wer­den kön­nen. Na­tür­lich las­sen sich As­sets zwi­schen Pho­to­shop, Il­lus­tra­tor und Co­met aus­tau­schen. Te­am­mit­glie­der und Kun­den kön­nen bei Be­darf über ei­nen Link auf die Pro­to­ty­pen zu­grei­fen. Au­ßer­dem ist das Tool durch Plug-ins er­wei­ter­bar. Pro­ject Co­met soll An­fang 2016 als öf­fent­li­che Be­ta er­schei­nen. [ado­be.ly/co­met]

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.