CREA­TI­VE COM­MONS

Crea­ti­ve Com­mons (CC) war­ten im­mer noch auf ih­ren gro­ßen Durch­bruch in Deutsch­land. Die­se so­ge­nann­ten ein­fa­chen Li­zen­zen soll­ten ei­gent­lich die Nut­zung von ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­ten Wer­ken ver­ein­fa­chen. Doch das ver­kom­pli­ziert sich oft durch Un­wis­sen­he

SCREENGUIDE - - KREATION - TEXT: Ro­my Mlinzk

Seit 2001 ar­bei­tet die ge­mein­nüt­zi­ge Or­ga­ni­sa­ti­on Crea­ti­ve Com­mons (ab­ge­kürzt CC, deutsch: schöp­fe­ri­sches Ge­mein­gut) da­ran, ein­fa­che Li­zenz­ver­trä­ge für u.a. Bil­der, Tex­te und Mu­sik zu er­ar­bei­ten und zu ver­brei­ten. Die­se Li­zen­zen sol­len krea­ti­ven Men­schen hel­fen, Nut­zungs­rech­te für ih­re Wer­ke auf ein­fa­che Wei­se zur Ver­fü­gung zu stel­len. So ent­ste­hen le­ga­le und freie Wer­ke, die auf dem Grund­satz „Sha­ring is Ca­ring” ba­sie­ren. Der Ur­he­ber ent­schei­det mit ei­ner CC-Li­zenz, dass sein Werk un­ter den an­ge­ge­be­nen Be­din­gun­gen ge­nutzt wer­den kann. An­de­re dür­fen das Werk für ih­re Zwe­cke ein­set­zen, so­lan­ge sie die­se Be­din­gun­gen be­rück­sich­ti­gen. Die CC-Li­zen­zen stel­len al­so Hin­wei­se und Nut­zungs­be­din­gun­gen für ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­te Wer­ke dar. Die­se Li­zen­zen sind Rechts­tex­te, die auch Lai­en ein­fach und un­kom­pli­ziert wei­ter­hel­fen sol­len, ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­tes Ma­te­ri­al rechts­si­cher zu ver­wen­den. Sie ge­wäh­ren meist mehr Frei­hei­ten, als es das Ur­he­ber­recht nor­ma­ler­wei­se er­lau­ben wür­de. Doch hier steckt oft der Teu­fel im De­tail.

LIZENZMÖGLICHKEITEN

Grund­sätz­lich soll­te sich ein Ur­he­ber drei Gr­und­fra­gen stel­len, um die rich­ti­ge Li­zenz für sich aus­zu­wäh­len: • Soll der Na­me des Ur­he­bers ge­nannt wer­den? • Soll die kom­mer­zi­el­le Nut­zung er­laubt sein? • Darf ein Nut­zer das Werk ver­än­dern? Und wenn ja, nur bei Ver­wen­dung der glei­chen Li­zenz? Aus die­sen Fra­gen er­ge­ben sich ins­ge­samt elf Mög­lich­kei­ten, von de­nen sieben ak­tu­ell sind. Al­le an­de­ren wur­den als ver­al­tet er­klärt. Die­se sieben Crea­ti­ve-Com­mons-Li­zen­zen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.