PO­PU­LÄ­RE VERWENDUNGSZWECKE FÜR GE­HACK­TE SITES

SCREENGUIDE - - Security | Kreation -

DoS-Atta­cken: Bei ei­ner De­ni­al-of-Ser­vice-(kurz: DoS-) Atta­cke wird der Webs­pace des be­trof­fe­nen Nut­zers da­zu ge­nutzt, um den Aus­fall ei­nes an­de­ren Di­ens­tes zu ver­ur­sa­chen. Ein sim­ples Bei­spiel wä­re die Bom­bar­die­rung ei­nes On­li­ne-Shops mit ei­ner gro­ßen An­zahl von Auf­ru­fen, was den Ser­ver des Shops über­las­tet. DDoS-Atta­cken: Hier wird ein De­ni­al-of-Ser­vice-An­griff von meh­re­ren Sys­te­men gleich­zei­tig durch­ge­führt, der An­griff er­folgt al­so ver­teilt (engl. „dis­tri­bu­ted”) und ist so­mit ein Dis­tri­bu­ted-De­ni­al-of-Ser­vice-(DDoS-)An­griff. Phis­hing: Hos­ting von ge­fälsch­ten Web­sites an­de­rer An­bie­ter, um Zu­gangs­da­ten ab­zu­grei­fen. Wird oft im Zu­sam­men­hang mit Ban­ken, Zah­lungs­dienst­leis­tern oder gro­ßen Shops durch­ge­führt. Spam-Versand: Hier wer­den über die ge­hack­te Web­site Spam-Mails ver­schickt. SEO-Spam: Im HTML-Code der an­ge­grif­fe­nen Sei­te wer­den, oft­mals ver­steckt, Back­links zu an­de­ren Sei­ten, oft aus kri­mi­nel­len Mi­lieus, plat­ziert, um de­ren SEO-Ran­king zu ver­bes­sern. Dri­ve-by-Down­loads: Web­site-Be­su­cher wer­den hier über Ex­ploit-Kits, die in der ge­hack­ten Web­site hin­ter­legt sind, mit Mal­wa­re in­fi­ziert. Cryp­to-Mi­ning: Im HTML-Code der Sei­te wer­den Scrip­te zum Mi­nen von Cryp­towäh­run­gen hin­ter­legt (be­lieb­tes Bei­spiel: Co­in­hi­ve), was den Rech­ner der Sei­ten­be­su­cher ex­trem aus­las­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.