STANDARDKONFORM

SCREENGUIDE - - Technologie | Kolumne -

Ne­ben der Fle­xi­bi­li­tät be­züg­lich Da­tei­ty­pen hat Web­pack noch ein wei­te­res As im Är­mel, das es un­ver­zicht­bar macht: Web­pack ge­stal­tet in­di­rekt Ja­vaS­cript- und Web-Stan­dards mit. Ei­ne ziem­lich ge­wag­te Aus­sa­ge, aber sehr ver­ständ­lich, wenn Sie be­den­ken, wie Web-Stan­dards ir­gend­wann mal der brei­ten Öf­fent­lich­keit zu­gäng­lich ge­macht wer­den: durch ex­zes­si­ve Tests mit der Com­mu­ni­ty. Web­pack als De-fac­to-Bund­ler für sämt­li­che Ja­vaS­cript-Frame­works er­laubt vie­len Leu­ten, sehr ein­fach neue Fea­tu­res aus­zu­pro­bie­ren und stellt auch Po­ly­fills für Funk­tio­nen be­reit, die noch nicht in al­len Brow­sern vor­han­den sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.