Sä­gen oh­ne Ste­cker

Der Ak­ku-Boom bei Elek­tro­werk­zeu­gen hält an. Das gilt in­zwi­schen auch für preis­wer­te Ge­rä­te der Ein­stiegs­klas­se.

selbst ist der Mann - - Magazin -

Auch Werk­zeu­ge mit ten­den­zi­ell ho­her Leis­tungs­auf­nah­me wie Win­kel­schlei­fer oder Hand­kreis­sä­gen wer­den heu­te als Ak­ku-Va­ri­an­te an­ge­bo­ten. Als Ein­stiegs­mo­dell ist die Ein­hell TE-CS 18 Li mit 150-mmSä­ge­blatt be­reits ab rund 65 Eu­ro (oh­ne Ak­ku und La­de­ge­rät) er­hält­lich. Die ma­xi­ma­le Schnitt­tie­fe von 48 mm dürf­te die Ma­schi­ne in der Pra­xis kaum be­wäl­ti­gen, denn be­reits bei 27-mm-Bu­che-Leim­holz be­fin­det man sich im Grenz­be­reich des­sen, was die Ma­schi­ne zu leis­ten in der La­ge ist. Das Sä­ge­ge­räusch lässt ein leich­tes Flat­tern des im Zahn­be­reich nur 1,7 mm dün­nen und mit 24 Zäh­nen recht gro­ben Blatts ver­mu­ten. Die Schnitt­qua­li­tät ist mit ei­nem neu­en Blatt re­la­tiv gut. Die Reich­wei­te mit dem von uns ver­wen­de­ten 3,0-Ah-Ak­kus ist für die meis­ten „haus­halts­üb­li­chen“Ar­bei­ten aus­rei­chend, ei­ne An­ga­be in Schnitt­me­tern hal­ten wir we­gen der un­ter­schied­li­chen Ma­te­ria­li­en für we­nig aus­sa­ge­kräf­tig.

Kom­pakt: Mit dem ein­ge­scho­be­nen Ak­ku wiegt die Ma­schi­ne rund 3 kg. Das ist we­nig!

Bord­werk­zeug: Ein In­bus­schlüs­sel für den Blatt­wech­sel parkt direkt an der Ma­schi­ne.

Mit da­bei: Der prak­ti­sche Par­al­lel­an­schlag ge­hört zum Lie­fer­um­fang

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.