Schleif­pra­xis mit TÜV-Ex­per­ten

selbst ist der Mann - - Wissen & Technik -

Flä­chen­schlei­fen: Beim Schlei­fen gleich gro­ßer Be­rei­che wur­de schnell klar, wel­che Ge­rä­te leicht zu füh­ren sind und wo un­an­ge­neh­me Vi­bra­tio­nen oder Ge­räu­sche stö­ren. Ab­trag: Beim Schlei­fen auf der Stel­le zeigt sich, wel­che Ge­rä­te ein un­gleich­mä­ßi­ges Schleif­bild zei­gen. Au­ßer­dem kann die Ab­trags­leis­tung gut be­ur­teilt wer­den. Rand­schlei­fen: Nicht al­le Ge­rä­te kön­nen gut an In­nen­kan­ten be­wegt wer­den – teil­wei­se wird auch der Rand durch den Schleif­tel­ler be­schä­digt. Ab­sau­gung: Mit schwar­zer Pap­pe im Schleif­be­reich ha­ben wir be­ur­teilt, wie stark die Ge­rä­te Schleifstaub in die Um­ge­bung ab­ge­ben. Au­ßer­dem wur­den nach Tes­ten­de die Auf­fang­be­häl­ter ge­leert und ver­g­li­chen. Si­cher­heit: Bei ei­nem Si­cher­heits-Check be­ur­teil­te der TÜV Rhein­land die elek­tri­sche und me­cha­ni­sche Si­cher­heit der Ge­rä­te.

Laut­stär­ke: Das Ar­beits­ge­räusch wur­de so­wohl sub­jek­tiv ver­g­li­chen als auch mit den An­ga­ben der Her­stel­ler für den ga­ran­tier­ten Schall­leis­tungs­pe­gel ge­wich­tet.

Staub-Emis­si­on: Schon nach kur­zer Zeit zeig­ten sich meist deut­li­che Stau­b­ab­la­ge­run­gen im Ar­beits­be­reich der Ex­zen­ter­schlei­fer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.