Schlag­bohr­ma­schi­ne

Die­ses Werk­zeug ist der Klas­si­ker des Heim­wer­kers. Heu­te wird die­se Ma­schi­ne von Ak­ku­bohr­schrau­bern und kom­pak­ten Bohr­häm­mern ver­drängt.

selbst ist der Mann - - Bauen & Renovieren -

Die Dreh­be­we­gung ei­ner Bohr­ma­schi­ne wird durch den Mo­tor 1 und das Ge­trie­be 2 des Ge­räts er­zeugt – so­weit ist der Auf­bau ­die­ser Ma­schi­ne eher tri­vi­al. Doch wo­durch ent­steht der kraft­ver­stär­ken­de Schlag? Die ­Ant­wort lie­fert ein Blick ins In­ne­re ei­ner Schlag­bohr­ma­schi­ne. Hier be­fin­det sich am hin­te­ren En­de der Bohr- spin­del 4 – al­so der Ach­se, die vom Bohr­fut­ter ins In­ne­re des Ge­räts führt – ei­ne zahn­be­setz­te Schei­be 3 . Die­ser sich im Bohr­be­trieb dre­hen­den Zahn­schei­be ge­gen­über sitzt ei­ne zwei­te ver­zahn­te Schei­be fest im Ge­häu­se der Ma­schi­ne. Wird nun beim Boh­ren die Ma­schi­ne auf das zu boh­ren­de Ma­te­ri­al ge­drückt, so wer­den die bei­den Zahn­schei­ben auf­ein­an­der ge­presst. Die an der sich dre­hen­den Bohr­spin­del be­fes­tig­ten Zäh­ne glei­ten da­bei an den fest fi­xier­ten Zäh­nen der hin­te­ren Zahn­schei­be im­mer wie­der et­was nach vorn und fal­len im Zahn­grund dann ruck­ar­tig nach hin­ten zu­rück. Die­ser Ef­fekt wird um­so

Die Schwer­kraft hilft bei der Aus­rich­tung von Mar­kie­run­gen aus La­ser-Licht

grö­ßer, je stär­ker der An­wen­der von hin­ten auf die Ma­schi­ne drückt. Durch die gro­ße Um­dre­hungs­ge­schwin­dig­keit beim Boh­ren wer­den durch die­ses rein me­cha­ni­sche Ver­fah­ren vie­le klei­ne Schlä­ge aus­ge­löst, die aber je­weils nur ei­ne klei­ne Schla­g­ener­gie frei­set­zen – schließ­lich ist die Zahn­hö­he der bei­den Schei­ben ge­ring. Das Ver­fah­ren reicht je­doch aus, um üb­li­che Wand­bau­stof­fe ef­fek­tiv zu be­ar­bei­ten. Soll al­ler­dings Be­ton ge­bohrt wer­den, dann setzt man bes­ser ei­nen Bohr­ham­mer ein. Bei die­sem Ma­schi­nen­typ wer­den mit ei­nem hy­drau­lisch an­ge­trie­be­nen Me­tall­schle­gel beim Boh­ren deut­lich stär­ke­re Schlä­ge aus­ge­löst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.