Si­li­kon auf Si­li­kon

Al­te Si­li­kon­fu­gen ent­fer­nen, war ges­tern: Die­ses Pro­dukt er­laubt den Di­rekt­auf­trag auf al­ten Fu­gen.

selbst ist der Mann - - Bauen & Renovieren -

End­lich: Statt sich mit Cut­ter und Kratz­werk­zeug an al­ten Si­li­kon­strän­gen ab­zu­ar­bei­ten, lässt sich jetzt neu­es Si­li­kon di­rekt auf al­tem auf­tra­gen. Das „Zau­ber­pro­dukt“heißt Pat­tex Neue Fu­ge. Die prak­ti­sche Tu­be er­laubt ei­nen sau­be­ren Dicht­stoff­auf­trag oh­ne Kar­tu­sche, wo­bei ein gleich­mä­ßi­ges Drü­cken und Ent­lang­zie­hen na­tür­lich hilf­reich ist. Soll­te der Auf­trag un­gleich­mä­ßig aus­fal­len, wischt man das Si­li­kon ein­fach wie­der ab und trägt er­neut auf. Wich­tig: Die al­te Fu­ge vor­her rei­ni­gen und neu­es Si­li­kon min­des­tens 24 St­un­den aus­här­ten las­sen. Dann muss schon ein Schrau­ben­dre­her her, um den neu­en Si­li­kon­strang auf­zu­sto­ßen. In­fos im Han­del und un­ter www.pat­tex.de.

Ein­fach drü­ber! Die­ses Si­li­kon kann man di­rekt auf al­te Si­li­kon­fu­gen auf­tra­gen.

Prak­ti­sche Pa­ckung: Das Si­li­kon lässt sich sehr leicht und sau­ber aus der Tu­be auf­tra­gen. Der In­halt reicht für ca. 5 bis 7 Me­ter Fu­gen­län­ge. Kos­ten­punkt: et­wa 7 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.