Füh­len sie sich ge­drückt!

Kom­pres­si­ons­klei­dung liegt voll im Trend. Was sie kann. Wer sie tra­gen soll­te. Plus: die schicks­ten neu­en Tei­le

SHAPE (Germany) - - Fashion - Jan Frie­ling ist Kom­pres­si­ons-Spe­zia­list und Sport-Phy­sio­the­ra­peut des DOSB. Er be­han­delt vie­le Spit­zen­sport­ler und hat ei­ne ei­ge­ne Pra­xis in Mün­chen. Mehr In­fos un­ter: fit-im-tal.de

MMehr Kraft, Aus­dau­er und auch Er­ho­lung – all das soll Sport­klei­dung mit Kom­pres­si­on be­wir­ken. Ur­spüng­lich wur­de sie für Pro­fi­sport­ler ent­wi­ckelt. Ziel war es, vor al­lem die Er­ho­lungs­zeit der Ath­le­ten zu ver­kür­zen. Zehn Jah­re ist das nun her, jetzt ent­steht ein re­gel­rech­ter Hy­pe um das High­tech-Ma­te­ri­al, das trotz der Kom­pres­si­ons­ei­gen­schaf­ten ho­he Be­we­gungs­frei­heit und At­mungs­fä­hig­keit bie­tet. Kom­pres­si­ons­klei­dung wird viel im Fuß­ball, Run­ning, Fit­ness, beim Bi­ken und selbst im Golf­be­reich ein­ge­setzt, er­klärt Jan Frie­ling, Phy­sio­the­ra­peut, im Ge­spräch mit SHA­PE. Wich­tig ist, dass die Sa­chen nicht zu eng sit­zen, auf kei­nen Fall dür­fen Ge­fä­ße ab­ge­drückt wer­den. Ein Hin­weis für zu en­gen Sitz der Klei­dung: Sie spü­ren ein Krib­beln oder so­gar Taub­heit in den Glied­ma­ßen. Falls Sie Kom­pres­si­ons­klei­dung im Wett­kampf tra­gen möch­ten, un­be­dingt vor­her tes­ten! Die Wir­kung er­klärt Frie­ling so: „Durch Kom­pres­si­on wird ein Reiz, ein so­ge­nann­ter pro­prio­zep­ti­ver Ef­fekt, her­vor­ge­ru­fen, der Kör­per be­kommt die In­fo: ,Ich muss sta­bi­li­sie­ren.‘ Das führt da­zu, dass sich die Mus­keln stär­ker an­span­nen und ef­fek­ti­ver ar­bei­ten.“Frau­en schät­zen Kom­pres­si­ons­klei­dung üb­ri­gens auch, weil sie be­stimm­te Kör­per­re­gio­nen (z. B. Bu­sen und Po) stützt. Au­ßer­dem ist der Durch­blu­tungs­ef­fekt auch hier vor­teil­haft. Aber nicht nur Sport­lern emp­fiehlt er Kom­pres­si­ons­klei­dung, auch im All­tag schwört un­ser Ex­per­te auf die stär­ken­de Un­ter­stüt­zung: „Auf Mes­se­ta­gen, Rei­sen oder im Bü­ro bei Hit­ze wei­ten sich die Ge­fä­ße und man neigt zu Schwel­lun­gen. Pro­bie­ren Sie es mal aus, Sie wer­den spü­ren, wie an­ge­nehm sich das an­fühlt!“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.