End­sta­ti­on Klei­der­stän­der

War­um ver­fällt un­se­re Lie­be zu Fit­ness­ge­rä­ten schnel­ler als de­ren Ga­ran­tie ab­läuft? Sha­pe-Re­dak­teu­rin An­na Tie­fen­ba­cher über das trau­ri­ge Schick­sal ih­res Heim­trai­ners

SHAPE (Germany) - - Inhalt / März -

Ver­ges­se­ne Sport­ge­rä­te

VVor ein paar Mo­na­ten ha­be ich mich ver­liebt. On­li­ne. Nein, es ist nicht das, was Sie jetzt den­ken. Das Ob­jekt mei­ner Be­gier­de wiegt 20 Ki­lo und ver­spricht Mus­keln auf Knopfdruck. Ei­ne Vi­bra­ti­ons­plat­te, wie man sie in fast je­dem Fit­ness-Stu­dio sieht. Schon beim Be­stel­len sah ich mich mit Six­pack. Die muss­te ich ein­fach ha­ben! Zu mei­ner Ver­tei­di­gung: Der Ver­su­chung kön­nen nur we­ni­ge Men­schen wi­der­ste­hen. Schließ­lich ver­spricht so ein Trai­nings­ge­rät ei­nen se­xy Bo­dy qua­si oh­ne Auf­wand – wes­halb je­der, den ich ken­ne, ver­staub­te Han­teln un­term Bett oder ei­nen Step­per im Bü­gel­zim­mer hat.

Kri­se Un­ge­fähr ei­nen Mo­nat lang trai­nier­te ich täg­lich mit mei­nem Se­xyBo­dy-Hel­fer. Doch dann fin­gen wir lang­sam an, uns zu ent­frem­den. Ich saß auf dem So­fa, er schau­te mir vor­wurfs­voll beim Fern­se­hen zu. Ir­gend­wann hin­gen dann die ers­ten Schals an sei­nen Grif­fen. Ich woll­te ihm we­nigs­tens das Ge­fühl ge­ben, für ir­gend­et­was nütz­lich zu sein. Und mir be­wei­sen, dass ich kei­ne Hun­der­te von Euro aus dem Fens­ter ge­wor­fen hat­te.

ver­drän­gung Wenn Freun­de zu Be­such kom­men, räu­me ich mei­nen Vi­bra­ti­ons­trai­ner frei, tu so, als sei er wei­ter­hin im Ein­satz. Ern­te be­wun­dern­de Kom­men­ta­re ob mei­ner Sport­lich­keit. Die Gäs­te stel­len sich drauf, krie­gen glän­zen­de Au­gen. Sa­gen, sie wol­len sich auch so ei­nen kau­fen. Gleich mor­gen! Ich gu­cke mal auf eBay, wie viel man für so ei­ne ge­brauch­te Vi­bra­ti­ons­plat­te be­kommt.

neu­start Seit ein paar Ta­gen bin ich stol­ze Be­sit­ze­rin ei­ner Kett­le­bell. Hab ich on­li­ne zum Spott­preis er­stan­den. Ich trai­nie­re täg­lich mit ihr, bin to­tal mo­ti­viert. Und ganz, ganz si­cher, dass es dies­mal ei­ne Be­zie­hung fürs Le­ben ist. Hüs­tel.

tram­po­lin

oder Bett­wä­sche „

Mi­ri­am (30):

ich zum Tro­ckBa­de­tuch wer­fe

zum n ewig nicht nen über mei

Tram­po­lin. Sport be­nutz­tes

nicht ex­tra den So muss ich

der raus­ho­len.“Wä­sche­stän

Vi­bra­ti­on

strai­ner

An­na (26):

„Der Al­te und Mei­nen Vi­bra­ti­ons die Neue: zur Klei­ders­ta trai­ner ha­be

ich Die nge Kett­le­bell um­funk­tio

ist niert. Ein­satz! aber noch

Noch … im

han­tel

Ma­ria (29): „Mein Schreib­tisch steht vor dem Fens­ter, da flat­tert stän­dig Pa­pier im Luft­zug. Krea­ti­ve Lö­sung: die ver­staub­te Han­tel als Be­schwe­rer. Wo die zwei­te ist? Kei­ne Ah­nung.“

Golf­bag

Pe­tra (40): „Die­se Golf­bag steht bei mir im Flur. Wenn ich Re­gen­schirm, Ge­schenk­pa­pier­rol­len und Zeit­schrif­ten raus­räu­me, könn­te es auch schon los­ge­hen …“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.