Kar­tof­fel-Po

Weil quer mehr ist: Die­se Sil­hou­et­te soll­te et­was schma­ler ge­stylt wer­den

SHAPE (Germany) - - Fashion / Figur -

EEher­breit ist die Kar­tof­fel-Form – und wohl am schwie­rigs­ten zu ka­schie­ren. Oft kommt sie in Kom­bi mit ei­ner ins­ge­samt et­was brei­te­ren Fi­gur. Da er auch nicht kna­ckig, son­dern eher flach und teil­wei­se un­eben ist, soll­te die­sem Po nach hin­ten mehr Vo­lu­men ge­ge­ben wer­den, um die Brei­te aus­zu­glei­chen. Um­spie­len­de Stof­fe oder Klei­dungs­stü­cke, die in die Län­ge zie­hen, kön­nen hel­fen.

Kleid Wei­te Klei­der aus weich fal­len­den Stof­fen, die an den rich­ti­gen Stel­len in Form ge­bracht wer­den, sind ide­al – zum Bei­spiel ein Blu­sen­kleid mit Tail­len­band.

Rock Flat­tern­de A-Li­ni­en-Rö­cke len­ken durch den schrä­gen Ver­lauf von der Kör­per­mit­te ab. Gleich­zei­tig sor­gen sie hin­ten­raus für mehr Vo­lu­men, was von den Sei­ten ab­lenkt.

Je­ans Ein ho­her Ho­sen­bund ist Pflicht, der zieht in die Län­ge, lässt we­ni­ger breit wir­ken. Zu­dem gleicht ein Strai­ght Cut oder Schlag den ex­tre­men Kon­trast zwi­schen schma­len und brei­ten Stel­len aus.

Don’ts Nicht zu en­ge Ho­sen wie Röh­ren tra­gen, aber auch Over­si­ze-Tei­le ver­mei­den – set­zen Sie lie­ber auf die gol­de­ne Mit­te.

brei­ter Die Kar­tof­fel-Form liebt Schmei­chel­stof­fe

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.