Yoga

SHAPE (Germany) - - Fitness / Figur -

Was macht Yoga mit mei­nem Kör­per? Yo­gis ha­ben su­per­schlan­ke, lan­ge, de­fi­nier­te Mus­keln und sind sehr be­weg­lich. Rückenschmerzen und Co. ha­ben da kei­ne Chan­ce, sich zu ent­fal­ten. Wei­te­re Be­ne­fits: auf­rech­ter Gang, selbst­be­wuss­te Aus­strah­lung.

Wie vie­le Ka­lo­ri­en ver­bren­ne ich? Je nach Yoga-Rich­tung und St­un­de (meist 90 Mi­nu­ten) bis zu 800 – die meis­ten Ka­lo­ri­en ver­braucht Bik­ram Yoga, das bei 38 Grad Raum­tem­pe­ra­tur prak­ti­ziert wird.

Wie sieht der ty­pi­sche Yo­gi­ni-Bo­dy aus – und Wann be­komm ich ihn? Schlank, drah­tig und de­fi­niert. „Na­tür­lich hän­gen die Er­fol­ge auch von der Yoga-Art ab. Wer zwei- bis drei­mal pro Wo­che zum Ji­va­muk­ti geht, sieht nach cir­ca acht bis zehn Wo­chen ers­te Er­geb­nis­se: die ty­pisch schlan­ken und kräf­ti­gen Yoga-Ar­me, ei­nen straf­fen Bauch und ei­ne schlan­ke Tail­le“(Yo­gal­eh­re­rin Sil­via Schaub).

die idea­le er­gän­zung? Super eig­nen sich Aus­dau­er­sport­ar­ten wie Lau­fen oder Rad­fah­ren – und Kraft­trai­ning für al­le, die mehr Mus­keln auf­bau­en möch­ten.

Ar­me und schul­tern Hier sieht man als Ers­tes Er­fol­ge: de­fi­nier­te Mus­keln dank Hund-Lie­ge­stüt­zKo­bra-Kom­bis da schau her Man­che As­a­nas wei­ten den Brust­korb und sor­gen für ein schö­nes De­kol­le­té schö­ne Mit­te Vie­le Übun­gen be­an­spru­chen die Tie­fen­mus­ku­la­tur und sor­gen für ei­nen fla­chen, de­fi­nier­ten Bauch und ei­ne schma­le Tail­le nur die ru­he! Nach ei­ner St­un­de sind Sie er­holt – und re­sis­ten­ter ge­gen Stress in ba­lan­ce Yoga bringt den Hor­mon­haus­halt ins Gleich­ge­wicht und hilft so bei PMS, Re­gel­schmer­zen und manch­mal so­gar bei Kin­der­wunsch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.