Ein Wo­che­n­en­de am Gar­da­see

Ben­venu­ti al sud! Ob Klet­tern, Sur­fen oder Bi­ken – der Gar­da­see ist ein El­do­ra­do für Fit­ness-Fans!

SHAPE (Germany) - - Inspiration / Reise -

TT­raum­haf­te Strän­de, stei­le Fels­wän­de, ver­träum­te Pfa­de, Or­te und Gas­sen, ro­man­ti­sche Lo­ka­le, Wind, Wel­len und Wei­te: Der Gar­da­see ist das reins­te Pa­ra­dies – nicht nur für Kul­tur-Fans und Was­ser­rat­ten. Klet­te­rer wer­den auf über 2.000 Stei­gen mit atem­be­rau­ben­den Aus­bli­cken be­lohnt, auch für Wan­de­rer gibt es un­zäh­li­ge Tou­ren rund um Ita­li­ens größ­ten See (52 km lang, bis zu 17 km breit). Prak­tisch: Mit dem Au­to sind Sie re­la­tiv schnell am Ziel – und mit dem Zug vom Sü­den Deutsch­lands aus in nicht ganz fünf St­un­den (ab 39 Eu­ro, bahn.de). Wer aus dem Nor­den an­reist, fliegt am bes­ten nach Ve­ro­na (ab ca. 40 Eu­ro, eu­ro­wings.com). Per­fekt für ei­nen Wo­che­n­end-Trip an der Ost­sei­te rund um das Städt­chen Mal­ce­si­ne, wo sich sport­li­che Ak­ti­vi­tä­ten und ku­li­na­ri­sche Er­leb­nis­se an zwei Ta­gen am bes­ten mit­ein­an­der ver­knüp­fen las­sen! Vor Ort geht es üb­ri­gens ähn­lich un­kom­pli­ziert wie bei der An­rei­se zu: Al­le Hots­pots auf die­sen Sei­ten sind be­quem mit Bus­sen (Ta­ges­ti­ckets ab 13 Eu­ro) er­reich­bar. Buon di­ver­ti­men­to!

EIn­fach mal los­las­sen Wer noch ei­nen Tag dran­hängt, kann auch auf der stei­len West­sei­te die Wän­de hoch­ge­hen – der Aus­blick: me­ra­viglio­so! (Fäh­re von Tor­ri del Be­na­co nach Ma­der­no ab 6,50 Eu­ro p. P.)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.