Für Free­ri­der

SHAPE (Germany) - - Fitness / Wintersport -

MMit drei Jah­ren stand Eva das ers­te Mal auf Ski­ern, fuhr spä­ter im ös­ter­rei­chi­schen Na­tio­nal-Team al­pi­ne Welt-Cup-Ren­nen. 2010 wech­sel­te sie dann von der Pis­te ins freie Ge­län­de. Nicht nur star­ke Bei­ne braucht man … Was oft ver­nach­läs­sigt wird, ist die Rumpf­mus­ku­la­tur. Ein star­ker Rumpf ist fürs Ski­fah­ren min­des­tens ge­nau­so wich­tig wie kräf­ti­ge Bei­ne. Auch Ko­or­di­na­ti­ons­übun­gen sind sinn­voll, egal ob Zir­kel­trai­ning, Slack­li­nen oder das zü­gi­ge Run­ter­lau­fen vom Berg. Kraft – Aus­dau­er, was ist wich­ti­ger? Bei­des. Kraft braucht man nicht nur zum Ski­fah­ren, sie schützt auch vor

Ver­let­zun­gen. Wenn die Bei­ne nach zwei St­un­den mü­de wer­den, der Kopf aber noch voll mo­ti­viert ist, steigt das Ver­let­zungs­ri­si­ko enorm. Aus­dau­er hilft, um auch meh­re­re Ta­ge am Stück durch­zu­hal­ten. Und wer gern mit Fel­len im Ge­län­de auf­steigt, al­so auch ab­seits der Pis­te un­ter­wegs ist, der braucht so­wie­so ei­ne gu­te Kon­di­ti­on.

Evas Tipp: Cros­sfit ist su­per­ef­fek­tiv, weil es auf den ge­sam­ten Kör­per ab­zielt – am bes­ten macht man es das gan­ze Jahr über. Wich­tig ist auch Re­gel­mä­ßig­keit. Es bringt nichts, sich drei- bis vier­mal die Wo­che ei­ne Ein­heit vor­zu­neh­men – und dann wer­den dar­aus zwei­mal oder in stres­si­gen Wo­chen wird’s gar nichts. Lie­ber we­ni­ger Ses­si­ons ein­pla­nen und die da­für zu 100 % durch­zie­hen.

„ Ski­fo­an is’ des Lei­wands­te“... gilt auch für Eva Walk­ner. Die 37-Jäh­ri­ge ist da­bei aber lie­ber ab­seits prä­pa­rier­ter Pis­ten un­ter­wegs

6- bis 7-Mal trai­niert Eva pro Wo­che. Kraft, Schnel­lig­keit, Ko­or­di­na­ti­on und Tram­po­lin­sprin­gen ge­hö­ren für die Welt­meis­te­rin da­zu

AM BALL lässt sich die Rumpf­mus­ku­la­tur mit die­ser sta­ti­schen Übung su­per trai­nie­ren

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.