aus­dau­er-Trai­ning

SHAPE (Germany) - - Food / Sport-Ernährung -

GGe­hen Sie mehr­mals die Wo­che jog­gen oder schwim­men? Dann soll­te Ih­nen Ih­re Nah­rung je­de Men­ge Ener­gie lie­fern. Su­per sind da­für kom­ple­xe Koh­len­hy­dra­te aus Ge­trei­de­pro­duk­ten wie Brot, Nu­deln oder Müs­li. Wich­tig für die Re­ge­ne­ra­ti­on ist da­ge­gen Ei­weiß. Am bes­ten 1,2–1,4 g pro Ki­lo Kör­per­ge­wicht täg­lich es­sen. Bei in­ten­si­ven Trai­nings­ein­hei­ten, die län­ger als ein­ein­halb St­un­den dau­ern, gilt: „So­bald Sie mer­ken, dass Ih­re Kon­zen­tra­ti­on nach­lässt, kön­nen Schor­len oder Tro­cken­obst die Koh­len­hy­dratspei­cher fül­len, den Blut­zu­cker­spie­gel wie­der an­stei­gen las­sen und das Leis­tungs­tief schnell be­he­ben“, so Er­näh­rungs­ex­per­tin Chris­ti­na Du­vina­ge.

Best e VA­ri­an­te: Cle­an ea­ti ng

Cle­an Ea­ting heißt so viel wie „sau­ber es­sen“, al­so so na­tür­lich wie mög­lich. Je we­ni­ger ver­ar­bei­tet die Le­bens­mit­tel sind, des­to ge­sün­der! Ver­bo­ten: Fer­tig­ge­rich­te und in­dus­tri­el­ler Zu­cker. Er­laubt: Voll­korn­mehl, weil es im Ge­gen­satz zu Weiß­mehl we­ni­ger ver­ar­bei­tet ist. Des­we­gen ist die­ses Er­näh­rungs­kon­zept auch ide­al für Aus­dau­er­sport­ler. Auch bei Milch­pro­duk­ten ist der Grad der Ver­ar­bei­tung zen­tral: Zie­gen­kä­se ist „na­tür­li­cher“als Gou­da. Top-Foods sind u. a.:

Sie sind lauf-Fan? Dann ach­ten Sie dar­auf, Ih­ren Blut­zu­cker­spie­gel, z. B. durch Voll­korn­pro­duk­te, kon­stant zu hal­ten, um Leis­tungs­ein­brü­che zu ver­mei­den Ge­mü­se

fisch

ho­nig obst

ha­fer­flo­cken

fleisch

kar­tof­feln

ko­kos­öl

lin­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.