Sonn­tag für die Mus­keln War­um

War­um schlaue Pau­sen un­se­re sport­li­che Leis­tung pus­hen

SHAPE (Germany) - - Inhalt -

Pau­sen un­se­re Leis­tung stei­gern

RRest Day? Ei­ne Aus­re­de für Fau­le!“, fin­den die ei­nen. „Er­ho­lung muss sein!“, mei­nen die an­de­ren. Ja, was denn nun?! Wir ha­ben Pro­fes­sor In­go Fro­bö­se („Po­wer durch Pau­se“, Grä­fe und Un­zer, ca. 20 Eu­ro) von der Sport­hoch­schu­le Köln ge­fragt …

ak­tiv aus­ru­hen! „Beim Sport ver­brau­chen wir je­de Men­ge Ener­gie, kleins­te Fa­sern an Mus­ku­la­tur, und auch Zel­len wer­den zer­stört. Das muss der Kör­per erst mal wie­der in Ord­nung brin­gen. Da­für brau­chen wir Pau­sen“, so der Sport­wis­sen­schaft­ler. Re­ge­ne­ra­ti­on ist al­so nicht nur wich­tig, um Ver­let­zun­gen zu ver­mei­den. Sie ver­bes­sert auf Dau­er auch die Leis­tung, wie der Ex­per­te er­klärt: „Die Pau­se macht den Er­folg, nicht das Trai­ning! In ihr bau­en sich Zel­len und Mus­keln wie­der auf. Am bes­ten funk­tio­niert das, wenn wir den Kör­per aus­rei­chend ­lange NICHT be­las­ten. Nur durch die Pau­se wer­den Sie auf Dau­er al­so schnel­ler oder stär­ker.“Nach ei­nem Lauf sind 18 bis 36 St­un­den an­ge­mes­sen, bei Kraft­trai­ning 56 bis 72.

stär­ken­de pha­se Was jetzt aber nicht be­deu­tet, dass wir kaum noch Sport trei­ben dür­fen! Ru­he brau­chen näm­lich nur die zu­vor be­an­spruch­ten Kör­per­par­ti­en. Wer die Bei­ne trai­niert hat, darf am Fol­ge­tag gern den Ober­kör­per be­las­ten. Und auch wenn wir den gan­zen Kör­per ge­for­dert ha­ben, kön­nen wir in der Pau­se et­was tun – ja, soll­ten das so­gar! Denn wer den Stoff­wech­sel leicht (!) an­regt, pusht die Re­ge­ne­ra­ti­on! Wie wär’s mit ei­nem Spa­zier­gang oder ei­nem hei­ßen Bad, ei­ner Mas­sa­ge oder Me­di­ta­ti­on? Al­les ge­chillt – und doch so ef­fek­tiv! Pau­sen sind al­so nicht was für Fau­le, son­dern für Schlaue!

FüS­Se hoch Auch Tage oh­ne Sport kön­nen wir nut­zen, um im Trai­ning bes­ser zu wer­den m ac h m a l pa u s e

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.