Slow down

Hal­ten Sie die ein­zel­nen Po­si­tio­nen ent­spannt so lange, wie Sie kön­nen

SHAPE (Germany) - - Healthy Living -

Per­fekt, um Stress ab­zu­bau­en Be­que­mer Schnei­der­sitz, Ge­wicht auf der rech­ten Po­ba­cke ( A ). Lin­kes Bein nach hin­ten in die „Tau­be“ab­le­gen ( B ). Nach vorn beu­gen, Kopf auf den Un­ter­arm am Bo­den ab­le­gen ( C). Auf­rich­ten, Ge­wicht auf die rech­te Po­ba­cke, das hin­te­re Bein wie­der nach vorn neh­men. Rech­tes Bein dar­über­le­gen, so­dass die Un­ter­schen­kel par­al­lel zu­ein­an­der sind ( Hän­de hin­ter dem Kör­per auf den Bo­den stüt­zen, zu­rück­leh­nen ( Hän­de vor dem Kör­per, Ober­kör­per nach vorn beu­gen ( F ). Zu­rück in den auf­rech­ten Sitz. Mit der rech­ten Hand zu­erst das lin­ke Na­sen­loch zu­hal­ten, tief durch das rech­te ein­at­men. Dann das rech­te Na­sen­loch ver­schlie­ßen, durchs lin­ke aus­at­men ( G ). Je­weils ei­ni­ge Mi­nu­ten so at­men. Dann auf den Rü­cken le­gen, für ein paar Mi­nu­ten ent­span­nen ( H). Lang­sam zu­rück in den Schnei­der­sitz ( I). Von vorn be­gin­nen, dies­mal das rech­te Bein nach hin­ten stre­cken …

I H G F E D D). Die Hand­flä­chen zei­gen nach oben E). In die­ser Po­si­ti­on ein we­nig aus­ru­hen

Schul­ter­blät­ter nach hin­ten zie­hen Lin­ke Po­ba­cke so tief wie mög­lich ab­sen­ken Wir­bel­säu­le lang ma­chen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.