Ac­tion-Oa­se in der Wüs­te Die cools­ten Hot-Spots in Du­bai

Al­ter Ori­ent trifft Aben­teu­er, „1001 Nacht“-Ro­man­tik flir­tet mit west­li­chem Li­fe­style – die­se Stadt muss man er­lebt ha­ben

SHAPE (Germany) - - Inhalt / Juni -

WWas fällt euch spon­tan zu „Du­bai“ein? ­Mil­lio­nen­schwe­re Öl-Scheichs, die sich mit ­ei­nem Ha­rem vol­ler exo­ti­scher Schön­hei­ten so­wie ei­ner En­tou­ra­ge aus Bo­dy­guards im Rolls-Roy­ce durch die Stra­ßen der 2,7-Mil­lio­nen-Me­tro­po­le kut­schie­ren las­sen? Ja, das gibt’s dort auch. Die größ­te Stadt der Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te ist aber so viel mehr: Paradies für Sport­ler und Ad­re­na­linJun­kies, Shop­ping-Fans und Freun­de gu­ten Es­sens. Wen wun­dert’s da, dass Du­bai zu den meist­be­such­ten Ci­tys der Welt ge­hört? Flü­ge ab Mün­chen oder Ham­burg kos­ten um die 500 Eu­ro (z. B. über emi­ra­tes.com). Wich­tig: Du­bai ist kei­ne Fuß­gän­ger­stadt. Man fährt ei­gent­lich im­mer Ta­xi. Tri­cky: Die Fah­rer ha­ben meist kein Na­vi und oft kei­ne gu­ten Orts­kennt­nis­se. Wer ein GPS-fä­hi­ges Han­dy da­bei­hat, ist klar im Vor­teil! Auch gut zu wis­sen: Al­ko­hol ist ver­bo­ten – au­ßer in Ho­tels, wes­halb auch al­le gu­ten Clubs und Bars dort zu fin­den sind.

Per­fek­te Wel­le Nur 30 Mi­nu­ten au­ßer­halb von Du­bai kann man auf bis zu 300 Me­ter ho­hen Dü­nen sand­boar­den. Ca. 40 Eu­ro/ 4 Std. inkl. Trans­fer (über ge­tyourgui­de.de)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.