Ar­me

SHAPE (Germany) - - Fitness Top In Form -

Was „speckt“da­hin­ter? Ei­gent­lich nimmt man an den Ar­men erst zu, wenn da auch sonst schon ein paar Ki­lo zu viel auf den Rip­pen sind. Es gibt al­so kaum ger­ten­schlan­ke Frau­en mit di­cken Ober­ar­men. Auch evo­lu­ti­ons­bio­lo­gisch ge­se­hen hat un­ser Kör­per von Fett­de­pots an Ober­ar­men nichts. Mit zu­neh­men­dem Al­ter (ab ca. 30) bau­en wir je­doch kon­stant Mus­keln ab. Dann wir­ken die Ober­ar­me schnell schlaff und ­un­de­fi­niert (Stich­wort „Win­ke­ar­me“).

Das hilft! Gute Nach­richt: Kraft­trai­ning bringt an den Ar­men su­per­schnell sicht­ba­re Er­fol­ge – vor­aus­ge­setzt, sie sind schlank bis nor­mal. Für Frau­en mit di­cke­ren Ober­ar­men wird auch der Trai­nings­plan et­was um­fang­rei­cher – sie soll­ten ne­ben dem Kraft­trai­ning auch re­gel­mä­ßig was für die Fett­ver­bren­nung tun – zum Bei­spiel jog­gen oder Rad fah­ren. Üb­ri­gens: Auch dem fie­sen Mus­kelab­bau ab 30 wir­ken wir mit den Übun­gen un­ten ent­ge­gen.

Die sonst kaum be­an­spruch­ten Un­ter­ar­me könnt ihr zum bei­spiel beim Boul­dern rich­tig for­dern

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.