Das ul­ti­ma­ti­ve Po­wer-Work­out für Läu­fer

Mehr Kon­di­ti­on, mehr Spaß, su­per Leis­tungs­stei­ge­rung, schnel­le­rer Ab­nehm-Er­folg!

SHAPE (Germany) - - Inhalt / August -

Mehr Kon­di­ti­on, mehr Spaß, schnel­le­re Leis­tungs­stei­ge­rung!

Trai­nings­plan

Wärmt euch als Ers­tes auf. Zum Bei­spiel mit dy­na­mi­schem Stret­ching (An­fer­sen, Wind­müh­le, Ober­kör­per­ro­ta­ti­on etc). ­Ab­sol­viert das Work­out (2–3 x Zir­kel A, im An­schluss dar­an 2-3 x Zir­kel B) an zwei bis drei Ta­gen pro Wo­che. Ihr braucht da­für: zwei 4- bis 10-Ki­lo-Han­teln (je nach Fit­ness­le­vel)

SSi­cher­lich kennt ihr das auch: Ihr lauft re­gel­mä­ßig eu­re ge­wohn­te Run­de, ­im­mer in der glei­chen Zeit. Die ver­flix­te Pace (die Mi­nu­ten, die ihr für ei­nen ­Ki­lo­me­ter braucht) will ein­fach nicht we­ni­ger wer­den. Ganz schön frus­trie­rend. Aber kei­ne Sor­ge: Un­ser Power­Work­out schafft Ab­hil­fe!

Das ge­heim­nis Wenn wir schnel­ler wer­den wol­len, müs­sen wir un­ter an­de­rem un­ser zen­tra­les Ner­ven­sys­tem her­aus­for­dern. „Die Ver­bin­dung zwi­schen eu­rem Ge­hirn und eu­ren Mus­keln muss ein­fach top sein, dann ist auch eu­re Ko­or­di­na­ti­on op­ti­mal“, er­klärt Kel­vin Ga­ry, Spe­zia­list für Leis­tungs­stei­ge­rung und Grün­der des „Bo­dy Space Fit­ness“-Gyms New York. „Wenn die Mus­keln ra­scher re­agie­ren, sich al­so eu­re Re­ak­ti­ons­fä­hig­keit ver­bes­sert, dann er­höht sich auch eu­re Ge­schwin­dig­keit und ihr lauft mit mehr Po­wer.“Um das zu er­rei­chen, hat Ga­ry das per­fek­te Work­out für Läu­fer ­kre­iert. Zir­kel A be­steht aus Ei­gen­ge­wichts­übun­gen, die eu­ren Puls in die Hö­he trei­ben, das Ner­ven­sys­tem for­dern und so­wohl Bei­ne als auch Ar­me be­an­spru­chen. Ei­ne su­per Vor­be­rei­tung für Zir­kel B, bei dem dann noch Han­teln ins Spiel kom­men. Bei die­sen Übun­gen muss eu­re Co­re-Mus­ku­la­tur je­de Men­ge leis­ten, da ihr euch so­wohl seit­lich als auch vor- und zu­rück­be­wegt. Die­se Mo­ves sind au­ßer­dem ei­ne Her­aus­for­de­rung für eu­re Ko­or­di­na­ti­on und Re­ak­ti­ons­fä­hig­keit.

noch mehr be­ne­fits Die­ses Work­out macht euch nicht nur schnel­ler, son­dern ist auch noch ein ech­ter Bo­dy-Tu­ner: Die Car­dio-Ele­men­te trei­ben den Puls in die Hö­he, pus­hen die Fett­ver­bren­nung (ide­al für al­le, die

ab­neh­men wol­len!) und ver­bes­sern eu­re Kon­di­ti­on. Gleich­zei­tig be­an­spru­chen un­se­re Übun­gen al­le Mus­kel­grup­pen. Und ihr wisst ja – je mehr Mus­keln ihr habt, des­to mehr Fett ver­brennt ihr auch im Ru­he­zu­stand. Wenn ihr das Trai­ning re­gel­mä­ßig ab­sol­viert, merkt ihr schon nach we­ni­gen Wo­chen deut­li­che Ver­bes­se­run­gen. Auch eu­re Mit­te wird sta­bi­ler, ihr wa­ckelt bei Lun­ges nicht mehr. Das heißt, ihr beugt ­ty­pi­schen Fehl­stel­lun­gen durch ei­ne schwa­che Mus­ku­la­tur und dar­aus ­re­sul­tie­ren­den Ver­let­zun­gen (Läu­fer­knie und Co.) vor. Und noch ei­nen Vor­teil ha­ben die fit­ten, star­ken Mus­keln: Sie er­mü­den nicht so schnell. Das heißt, ihr hal­tet in Zu­kunft beim Jog­gen noch län­ger durch. Zie­hen in den Schien­bei­nen? Mü­de, bren­nen­de ­Wa­den? Ist für euch Ver­gan­gen­heit!

fa­zit Re­gel­mä­ßi­ges Lauf­trai­ning in Kom­bi­na­ti­on mit un­se­rem Work­out holt den bes­ten Run­ner aus euch her­aus, sorgt für je­de Men­ge Spaß am Jog­gen – und schenkt euch ganz ne­ben­bei noch ei­nen kna­cki­gen Som­mer­bo­dy. Wor­auf war­tet ihr noch? Schu­he bin­den und los geht’s!

Su­per Ti­ming: Von 9 bis 11 und 16 bis 19 Uhr ist un­ser Kör­per am leis­tungs­fä­higs­ten. Wenn ihr neue Best­zei­ten er­rei­chen wollt, lauft mal zu die­sen Uhr­zei­ten!

ihr seid der ren­ner! Mit un­se­rem Trai­ning toppt ihr bald eu­re ei­ge­ne Best­zeit. Wet­ten? Let’s run! Nehmt zu eu­ren nächs­ten Läu­fen ei­nen Tra­cker oder ein Smart­pho­ne mit ent­spre­chen­der App mit, um eu­re Fort­schrit­te fest­zu­hal­ten.

fat­burnin­gEf­fekt Dank un­se­res Work­outs macht ihr beim Lau­fen ei­ne su­per Fi­gur

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.