Ka­jak fah­ren

SHAPE (Germany) - - Fitness -

Pad­del-Po­wer Wenn ihr Ka­jak hört, denkt ihr so­fort an rei­ßen­de Flüs­se und wag­hal­si­ge Es­ki­mo­rol­len? Muss nicht sein. Ers­te Pad­del­ver­su­che kann man ge­trost auf ei­nem ru­hi­gen Fluss oder See un­ter­neh­men. Vor­sicht: Am nächs­ten Tag habt ihr wahr­schein­lich höl­li­schen Mus­kel­ka­ter in Schul­tern, Rü­cken und Ar­men! Die Pad­del­be­we­gung ist näm­lich durch­aus an­stren­gend. Weil haupt­säch­lich der Ober­kör­per be­an­sprucht wird, ver­brennt man aber „nur“ca. 250 Ka­lo­ri­en pro St­un­de. Zu Be­ginn ist das Pad­deln ei­ne Her­aus­for­de­rung für die Ko­or­di­na­ti­on, vor al­lem das Wen­den kann et­was tri­cky sein. Wem es im Ka­jak al­lein zu ein­sam ist, der kann sich mit meh­re­ren Freun­den auch ein Ka­nu tei­len – der Trai­nings­ef­fekt ist der glei­che.

Auf ent­de­ckungs­tour zum Bei­spiel im Mü­ritz-Na­tio­nal­park in Meck­len­bur­gVor­pom­mern. Ka­jaks kann man sich ab 18 Eu­ro/Tag lei­hen (ka­nu-hecht.de)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.